Diät Diät

Schlank durch ehrliche Lebensmittel
 



 






Zur Blog ohne Diät Startseite

<< Bionade Alternative Saps >> Neues zur Schoko-Sucht

Nahrungsergänzungsmittel in der Schwangerschaft
Passend zu den Meldungen über Gefahren durch Vitamine oder der Nutzlosigkeit als Antioxidans von Vitamin E habe ich einen Ausschnitt in einem Newsletter gefunden, den ich hier zitieren darf.

"Die Ursachen dieser unvollkommenen Umsetzung der Erbanlagen bei der Entwicklung des Embryos liegen nach Forschungsergebnissen Gottschewskis vor allem in Störungen des Stoffwechselgleichgewichts der Mutter. Daran ist vor allem die unnatürliche heutige Ernährungsweise schuld. Bei Schwangeren führt z.B. ein Zuckerstoß - wozu schon ein Glas Saft genügen kann - zu einem starken Anstieg des Blutzuckerspiegels. Dieser veranlasst einen starken Insulinstoß, und dieser verursacht dann einen vorübergehend zu niedrigen Blutzuckerspiegel. So lange dieser zu niedrig ist, können die gerade zur Realisierung abgerufenen Erbanlagen nicht verwirklicht werden. Das kann auch kurz darauf nicht nachgeholt werden, wenn der Blutzuckerspiegel sich wieder normalisiert hat. Denn dann sind bereits wieder andere Erbanlagen zu realisieren. Auch Vitaminstöße können zu solchen Störungen des Stoffwechselgleichgewichts führen. Gottschewski hat nachgewiesen, dass z.B. mit B-Vitaminen, der Mutter injiziert, bei den Embryonen jede beliebige Hemmungsmissbildung ausgelöst werden kann, je nach Zeitpunkt der Vitamingabe.

Also keine Vitaminspritzen und -Pillen und keine "Nahrungsergänzungsmittel" vor und während der Schwangerschaft (sondern eine natürliche, artgerechte, lebendige, undenaturierte Ernährung beider Eltern)!"
Mit Genehmigung des Verfassers Dr. Johann Georg Schnitzer wiedergegebener Auszug aus seinem Mailing "Warum muss Deutschland Intelligenz importieren?" vom 26.09.2007.
Der volle Wortlaut kann hier nachgelesen werden: http://www.dr-schnitzer.de/emailnachrichten.html#26.%20September%202007


Übrigens: Auch wenn ich mit Dr. Schnitzer nicht in allen Punkten übereinstimme, so gehört er mit Sicherheit zu denjenigen, die am meisten über Ernährung wissen. Seine Schriften sind nicht gerade kurz und knapp, wie die heutige Internet-Generation es mag, dafür enthalten sie viel Hintergrundwissen, was man anderweitig nur schwer bekommt.
Alternativen:
RSS
Vista-Minianwendung
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Mit dem wöchentlichen Newsletter verpassen Sie nichts mehr. Jederzeit kündbar und keine Weitergabe Ihrer Daten. Garantiert. Mehr Info.
Ihre Emailadresse:


Dieser Artikel wurde veröffentlicht am 30.09.2007 um 09:17 Uhr.
Stichworte: ernährung gesundheit schwangerschaft
| Permalink | Trackback URI
Dieser Beitrag stammt vom Autor des Buches "Leben ohne Diät". Lesen Sie die erste Auflage des Buches hier direkt online.

Setzten Sie sich doch ein Lesezeichen in Ihrem Browser. Innerhalb der Seite hilft Ihnen das Leselineal, sich die Stelle zu merken, an der Sie beim letzten Besuch aufgehört haben.
Ähnliche Beiträge:

Noch kein Kommentar. Sei der Erste:

Aufgrund vermehrtem Kommentarspams sind neue Kommentare im Moment leider nicht möglich.
 

Blog ohne Diät


Hier schreibt Horst Klier und sein Team über ein Leben ohne Diät.
Themen: Ernährung, Gesundheit, Abnehmen, Diät, Bio, Naturkost und Nachhaltigkeit (=LOHAS).


Über Leben ohne Diät…

Horst Klier bei Twitter






Abnehmen ohne Diät - geht das?

Der Autor Horst Klier beschreibt in seinem Buch, wieso Zusatzstoffe im Essen dick machen.
Es sind nur wenige Kniffe zu beachten, und Abnehmen geht fast von alleine.

Alles was Sie darüber wissen müssen, erfahren Sie im spannenden Werk Leben ohne Diät.

   

Startseite    |    Kontakt/Impressum    |    Übersicht/Sitemap    |       |    powered by eforia web manager