Diät Diät

Schlank durch ehrliche Lebensmittel
 



 






Zur Blog ohne Diät Startseite

<< Web-Snacks #4 >> Bio-Rübenzucker

Web-Snacks #3
Seit dem letzten Sammelbeitrag kam leider kein Feedback zu meinen Namens-Gedanken. Dann halt erstmal Web-Snacks.

Wie immer wünsche ich Guten Appetit:
  1. Wer sich im Wald keine Beeren sammeln traut, weil er Angst vor dem Fuchsbandwurm hat, kann aufatmen. Gefährlicher ist es, einen Hund zu haben. Aber auch dann ist die Gefahr nur sehr gering. Via GesundheitPro.de [Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar].

  2. Übergewicht durch Schnupfen-Viren war vor zwei Monaten ein großes Thema. enutrio befasst sich nochmal ausführlich mit dem Stand der Forschung. Besonders auch wie es bei Tieren aussieht, wo bereits mehr dick machende Adeno-Viren als bekannt sind. Allerdings bin ich mit dem Fazit überhaupt nicht einverstanden. Das lautet, auch wenn die Viren zu einem Teil am Übergewicht beteiligt sind, liegt es letztendlich immer am Willen jedes Einzelnen. Sowas kann nur schreiben, wer selbst nie dick war. Ich habe schon länger einen ausführlicheren Artikel zu dem Thema geplant. Das wird aber noch ein wenig dauern.

  3. Wie das Statistische Bundesamt [Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar] meldet, ist der Bier-Absatz im 3. Quartal 2007 um 7,2% im Vergleich zum Vorjahresquartal gesunken.

  4. Drei Sorten Gen-Mais und eine Sorte Gen-Zuckerrüben sind nun in der EU zugelassen. Vermutlich wird auch das Gen-Mais-Verbot in Österreich dank der WTO gekippt. Via Naturkost.de [Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar].

  5. Fernsehen erhöht Diabetes-Risiko. Eine australische Studie hat Nicht-Diabetiker einem Glukose-Belastungstest unterzogen. Je mehr die Probanden normalerweise vor der Glotze verbrachten (nach eigenen Angaben), desto höher war ihr Risiko an Diabetes zu erkranken. Via GesundheitPro.de [Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar].

Auch wenn es vermutlich wieder vergeblich ist: Ich bitte um Feedback zu den Sammelbeiträgen. Sind diese OK? Oder soll ich aus jedem einen einzelnen Eintrag machen?
Alternativen:
RSS
Vista-Minianwendung
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Mit dem wöchentlichen Newsletter verpassen Sie nichts mehr. Jederzeit kündbar und keine Weitergabe Ihrer Daten. Garantiert. Mehr Info.
Ihre Emailadresse:


Dieser Artikel wurde veröffentlicht am 29.10.2007 um 13:03 Uhr.
Stichworte: fuchsbandwurm tv diabetes gen virus
| Permalink | Trackback URI
Wussten Sie schon, dass die Formel für den Body Mass Index aus dem 19. Jahrhundert stammt?
Mehr dazu im Kapitel Normwerte - das leidige Thema.
Ähnliche Beiträge:

Bisher 7 Kommentare:
Tobias sagte am 29.10.2007 um 14:20 Uhr:
Hallo Horst,
also mir gefallen solche Zusammenfassungen immer ganz gut. Man hat alles kompakt auf einen Blick.
Zum fehlenden Feedback hab ich noch was: Generell ist es in der Blogspähre recht schwer viele Leser und den dazugehörigen Feedback zu bekommen. Ich weiß nicht wieviele Leser du hast, aber irgendwie scheint das Bloggen/Bloglesen allgemein schon wieder etwas rückläufig zu sein. Es machen doch recht viele Blogs wieder "zu". Evtl. wäre eine Bündelung von Kompetenzen und Inhalten sinnvoll?

Gruß,
Tobias
Horst sagte am 29.10.2007 um 15:09 Uhr:
Hallo Tobias,
bei einer Aufteilung auf einzelne Posts könnte man diese bereits im Feedreader besser verwalten. Allerdings hängt das wieder vom Reader ab, ob das dann überhaupt vernünftig geht. Als schnellen Überblick, was gibt's Neues ist der Sammelartikel gut.

Um Feedback zu erreichen braucht man wohl einfach extrem viele Leser. Ich habe ehrlich gesagt keine Statistiken für das Blog. Die Seite selber ist schon gut besucht. Mein Blog ist ja auch erstmal ein Notizzettel für mich selbst. Von daher würde ich vermutlich auch ohne Leser bloggen.

Blogs mit mehreren Redakteuren haben natürlich schon den Vorteil, dass eine höhere Qualität möglich ist. Als Einzelkämpfer und nebenbei neigt man manchmal schon zum schnell-schnell, weil einfach die Zeit fehlt. Ich habe auch noch knapp 20 vorbereitete Artikel, wo ich einfach nicht zum ausarbeiten komme.
Gundi sagte am 29.10.2007 um 15:41 Uhr:
Hallo Horst,
seit ueber einer Woche bin ich eifriger Leser Deines Blogs und immer wenn ich ein wenig Zeit uebrig habe, stoebere ich in den Beitraegen aus der Vergangenheit. Wirklich super-interessant, Dein Blog und das Buch. Du hast tatsaechlich ein Umdenken in mir angestossen und seit einigen Tagen kaufe ich nur noch Bio-Lebensmittel. Ist auch gar nicht so schwer. Erstens studiere ich schon seit langem prinzipiell die Zutatenlisten der Dinge, die ich einkaufe und zweitens bin ich Idealist und drittens habe ich einige Kilo zuviel, die ich gerne verlieren wuerde. Wenn sich das ganze nun tatsaechlich auf Deine Art und Weise verbinden und loesen laesst, waere ich der gluecklichste Mensch auf dieser Erde. Denn allein schon das bewusste Bio-Einkaufen gibt mir ein wirklich gutes Gefuehl und so viel teurer ist es auch nicht, weil ich auch schon festgestellt habe, dass man von Bio-Nahrung gar nicht so viel braucht, wie von konventionellen "Lebensmitteln". Vielen Dank!

So, jetzt zum eigentlichen Grund meines Feedbacks:
Die Web-Snacks finde ich prima und ich an Deiner Stelle wuerde gar nicht so arg drueber nachgruebeln. Wenn es um den Namen geht, gefaellt mir News-Snacks am besten.

Dann noch zum Thema Blog-Feedback. In anderen Blogs habe ich die Erfahrung gemacht, dass man auch auf Nachfragen, Anregungen und eigenen Beitraegen null Resonanz bekommt und darum habe ich erstmal gezoegert, hier gleich wieder Kommentare abzulassen.
Allerdings habe ich hier sehr positiv beobachtet, dass Du das ganz anders handhabst und darum nun doch ein - leider recht lang geratenes - Feedback von mir.

Und ich hoffe, dass das Bloggen nicht ruecklaeufig ist, zumindest nicht auf wirklich informativen und wichtigen Seiten. Vielleicht ist es ja auch nur so, dass die Leute mittlerweile nicht einfach ueberall Bloglesen, sondern in der Vielzahl der aufgekommenen Blogs nur staerker auswaehlen ;-)

Gruss
Gundi
Horst sagte am 29.10.2007 um 15:53 Uhr:
Hallo Gundi,

vielen Dank für das Feedback. 8-)

News-Snacks hatte ich auch überlegt. Aber nicht immer bestehen alle Links aus News. Hmmm.... aber immerhin sind das bisher 100% aller Lesermeinungen. 8-)

Zum Bloggen: Darüber hat sich Robert Basic ja auch bereits viele Gedanken gemacht. Auch was die Verlinkung angeht, ist es wohl seit einigen Monaten so, dass die Top-Blogs nicht mehr so viel verlinkt werden. Das könnte daran liegen, dass sich mehr themenspezifische Grüppchen bilden.
Manuel sagte am 30.10.2007 um 15:17 Uhr:
Ja, das mit den "Klüngelungen" ist wirklich so, warum auch nicht. Sind die "LOHAS" (und Derivate) eben unter sich ;-))

Websnacks als Name find ich klasse. Die Bündelung in einem Artikel auch. Gerade bei kleinen Sachen lohnt meistens kein eigener Artikel...

Gruß,
Manuel
Horst sagte am 30.10.2007 um 15:34 Uhr:
Danke Manuel für Dein Feedback.
hoewe sagte am 05.11.2007 um 13:51 Uhr:
...heyaa horst,
ich mag dein lesezeichen *hover*, eine gute idee bei breiten posts. respect!


ps: der maschinencode zum spamfight ist zwar huebsch anzusehen und leserlich, aber ich hab grossbuchstaben eingegeben *wieangezeigt*, aber es heisst dann immer falscher code...versuchs jetzt mal kleingeschrieben



Aufgrund vermehrtem Kommentarspams sind neue Kommentare im Moment leider nicht möglich.
 

Blog ohne Diät


Hier schreibt Horst Klier und sein Team über ein Leben ohne Diät.
Themen: Ernährung, Gesundheit, Abnehmen, Diät, Bio, Naturkost und Nachhaltigkeit (=LOHAS).


Über Leben ohne Diät…

Horst Klier bei Twitter






Abnehmen ohne Diät - geht das?

Der Autor Horst Klier beschreibt in seinem Buch, wieso Zusatzstoffe im Essen dick machen.
Es sind nur wenige Kniffe zu beachten, und Abnehmen geht fast von alleine.

Alles was Sie darüber wissen müssen, erfahren Sie im spannenden Werk Leben ohne Diät.

   

Startseite    |    Kontakt/Impressum    |    Übersicht/Sitemap    |       |    powered by eforia web manager