Diät Diät

Schlank durch ehrliche Lebensmittel
 



 






Zur Blog ohne Diät Startseite

<< Web-Snacks: nicht weniger Bewegung, Erkältung über 60, Hanf gegen Bakterien, Bakterien gegen Zucker, Alkohol-Bestandteil erregt Krebs >> Was hilft gegen Erkältungen?

Ritter-Sport-Bio-Schokolade im Test
Ritter-Sport-Bio-SchokoladeDank Spielkind bin ich endlich in der Lage einen Produkttest der neuen Bio-Linie von Ritter Sport durchzuführen. Was kann man also erwarten, wenn ein konventioneller Hersteller auf den Bio-Zug aufspringt?

Als erstes werfen wir einen Blick auf die Zutatenliste. Alle Sorten enthalten Sojalecithin als Emulgator. Das muss man nicht nehmen, ist aber auch bei Bio-Schokoladen durchaus verbreitet. Butterreinfett aber nicht. Nicht das es etwas schlimmes wäre, aber eigentlich sollte das Fett in Schokolade nur aus der Kakaobutter stammen. Immerhin ist natürliches Vanillearoma enthalten, was dann zumindest bedeutet, dass es tatsächlich zum Hauptbestandteil aus Vanille gewonnen wurde. Wobei ich eigentlich nicht einsehe, etwas zu essen, wo dann nicht gleich echte Vanille drin ist. Für mich macht das den Eindruck, als hätte man gegenüber der normalen Ritter-Sport schlicht die Zutaten gegen Bio-Varianten getauscht, aber sich sonst nicht viel Mühe gegeben. Geschmacklich orientiert es sich entsprechend an der konventionellen Massenware. Schokolade eben, nicht mehr und nicht weniger. Einen echten Schoko-Gourmet kann man damit nicht locken.

Fazit: Ein besonderes Geschmackserlebnis fehlt. Irgendwie fühle ich mich an die Musik der 80er Jahre erinnert. Alles bunt und weich, ohne Ecken und Kanten. Die Zutaten sind Bio, der Fabrikgeschmack bleibt. Mir fehlt der besondere Genuss, auch wenn Familie Ritter mittlerweile einen Marketing-Großangriff auf die Ökos führt. Prinzipiell finde ich das ja gut und mehr ist auch kaum zu erwarten. Es handelt sich eben um eine große Marke, die einfach die Masse ansprechen will. Für mich ist das nichts mehr, dazu habe ich schon zu viele Schoko-Schätze gehoben. Die üblichen Verdächtigen im Bio-Supermarkt haben so etwas zu bieten. Ich möchte nur stellvertretend die großen 3 nennen, die fast überall zu finden sind: Naturata, Rapunzel, Vivani.
Alternativen:
RSS
Vista-Minianwendung
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Mit dem wöchentlichen Newsletter verpassen Sie nichts mehr. Jederzeit kündbar und keine Weitergabe Ihrer Daten. Garantiert. Mehr Info.
Ihre Emailadresse:


Dieser Artikel wurde veröffentlicht am 23.09.2008 um 11:22 Uhr.
Stichworte: test bio schokolade
| Permalink | Trackback URI
Dieser Beitrag stammt vom Autor des Buches "Leben ohne Diät". Lesen Sie die erste Auflage des Buches hier direkt online.

Setzten Sie sich doch ein Lesezeichen in Ihrem Browser. Innerhalb der Seite hilft Ihnen das Leselineal, sich die Stelle zu merken, an der Sie beim letzten Besuch aufgehört haben.
Ähnliche Beiträge:

Bisher 7 Kommentare:
Ralf sagte am 24.09.2008 um 07:10 Uhr:
Ich hab jedenfalls nichts anderes Erwartet. Um das ganze aber ein bisschen positiv erscheinen zu lassen: Wenn man schon Ritter Sport-Schokolade kauft, dann ist es besser die Bio zu nehmen.

Qualität hat eben seine Bandbreite, das fängt bei sehr gut an und hört bei sehr schlecht auf :)
Bella sagte am 26.09.2008 um 03:28 Uhr:
Einspruch gegen die Aussage über die 80iger Musik:
Ich höre immer noch und fast ausschließlich die Musik, die ich in den 80igern kennen und lieben gelernt habe. Die war gerade eben nicht ohne Ecken und Kanten ...
Bruce Springsteen, Pat Shop Boys ja sogar diese Smoothies aus De, wie hießen die noch? Depeche Mode ... oder Duran Duran?
Das war wenigstens noch Abwechslung. Sogar eine Pia Zadora und ihr gekaufter Hit mit Jermaine Jackson, wenn der Regen anfängt zu fallen, das war doch nur lustig. So lustige Sachen gab es später nicht mehr.

In diesem Sinne, muss Schokolade Bio sein, warum darf Schokolade nicht einfach das sein, was sie immer war? Die süße Verführung??? Ohne Ansprüche an Gesundheit etc. ??

Bella


Ralf sagte am 26.09.2008 um 06:30 Uhr:
Einspruch nicht stattgegeben :)

Die Argumentation fängt gut an, kommt dann aber nicht zum korrekten Schluss.

Ja Schokolade soll eine süße Verführung sein, aber es ist eben wie Musik (r)eine Geschmacksache. Und in der Musik wie bei Schokolade gibt es eben auch subjektiv richtig schlechte - auch in den 80'ern.

Es eine Kulturfrage. Unsere Kultur hat sich an den Einheitsbrei aus hochverarbeiteten, von natürlichen geschmäckern entwendeten, mit künstlichen Aromen wieder aufgepäppelten Zeugs einfach gewöhnt. Deshalb bleibt bei Schokolade nur noch eine süße Verführung übrig - mehr nicht. Süß ist dann wohl das einzige Charakteristikum, aber Geschmack ist eben mehr als das...
Horst sagte am 26.09.2008 um 10:46 Uhr:
Bella hat schon recht. Die 80er waren ja auch meine Zeit und es gibt sicherlich auch gute Musik. Ich meinte aber eher dieses bewusste Weichspülen, was technisch erstmals machbar war.

Die Ritter Sport Bio ist da eben so... so... so Schokolade halt. Austauschbar, beliebig. Das darf gute Schokolade nicht sein. Ich will Genuss. Wenns die falsche Sorte ist, darf sie auch nicht schmecken. Aber sie darf nicht nach nichts schmecken. Und wenn eine Schokolade eben nur nach "Schokolade halt" schmeckt, dann ist das nichts.

Ich sage ja auch gar nicht, dass sie schlecht ist. Es ist halt ein Einheitsbrei für die Masse, die Schokolade als süßes Etwas ohne Charakter versteht. Nach einigen Jahren Bio erwarten meine Geschmacksnerven einfach mehr.
Ralf sagte am 26.09.2008 um 12:01 Uhr:
hmmm, ich hab eigentlich nichts anderes gesagt oder zumindest gemeint :)
Horst sagte am 26.09.2008 um 14:35 Uhr:
Öhhh... ähh... ja... stimmt... 8-)
Manu sagte am 04.11.2008 um 17:38 Uhr:
Naturata, Rapunzel, Vivani....da geh ich nicht konform. Auch diese fahren eine Massenstrategie und passen sích dem geschmacklichen Mainstream an.

Das ist genau das Dillema im Fachhandel: es fehlt an wirklich guten Premiumgeschmäckern...das gilt für die meisten Schokoladen leider genauso wie für viele andere produkte.

Ein persönliches Highlight fand ich die Schokoladen/Trüffel von Coppeneur (Bio-Varianten) und Booja Booja (Bio und vegan).

Das ist nicht gefällig sondern gewaltig!!!

Aufgrund vermehrtem Kommentarspams sind neue Kommentare im Moment leider nicht möglich.
 

Blog ohne Diät


Hier schreibt Horst Klier und sein Team über ein Leben ohne Diät.
Themen: Ernährung, Gesundheit, Abnehmen, Diät, Bio, Naturkost und Nachhaltigkeit (=LOHAS).


Über Leben ohne Diät…

Horst Klier bei Twitter






Abnehmen ohne Diät - geht das?

Der Autor Horst Klier beschreibt in seinem Buch, wieso Zusatzstoffe im Essen dick machen.
Es sind nur wenige Kniffe zu beachten, und Abnehmen geht fast von alleine.

Alles was Sie darüber wissen müssen, erfahren Sie im spannenden Werk Leben ohne Diät.

   

Startseite    |    Kontakt/Impressum    |    Übersicht/Sitemap    |       |    powered by eforia web manager