Diät Diät

Schlank durch ehrliche Lebensmittel
 



 






Zur Blog ohne Diät Startseite

<< Hanf als Droge harmlos >> Ungesunde Birnen

Fehler beim Butter-Test der Stiftung Warentest
Die Kuh macht Muh (und Milch)Der große Butter-Test der Stiftung Warentest ging bereits groß durch die Medien. Mich verwundert ja immer ein wenig, wie viel über einen solchen Test berichtet wird, der eigentlich nichts spannendes enthält. Aber nun fand ich doch noch etwas, als ich heute im Bio-Markt [Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar] eine Erklärung der Andechser Molkerei sah. Offenbar wurde der Butter-Test recht stümperhaft durchgeführt. Test-Kriterien wie die Anzahl der Milchsäurebakterien halten Experten für "fachlich falsch", sogar Analyse-Werte wurden einfach vertauscht.

Der Andechser Molkerei fielen die Ungereimtheiten auf, weil drei identisch von ihnen hergestellte Butter sehr unterschiedlich bewertet wurden. Natürlich sind das nun alles Aussagen eines Herstellers, der bei dem Test schlecht weggekommen ist. Aber es klingt recht plausibel und die Vertauschung der Analyse-Werte wurde offenbar auch bereits zugegeben. Mir persönlich sind solche Tests eher egal, mein Ansprüche beginnen bereits früher. Damit ist die Herkunft der Milch gemeint, wo es einfach nicht wirklich viele Alternativen gibt.

Zur Pressemeldung der Andechser Molkerei mit weiteren PDFs. [Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar]

Nachtrag vom 10.10.2008:
In einer Pressekonferenz räumt die Stiftung Fehler ein, beharrt aber auf Beibehaltung der Test-Ergebnisse. Ob das jetzt das Vertrauen stärkt, wage ich ja stark zu bezweifeln. Zur Presseerklärung [Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar].

Alternativen:
RSS
Vista-Minianwendung
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Mit dem wöchentlichen Newsletter verpassen Sie nichts mehr. Jederzeit kündbar und keine Weitergabe Ihrer Daten. Garantiert. Mehr Info.
Ihre Emailadresse:


Dieser Artikel wurde veröffentlicht am 02.10.2008 um 12:40 Uhr.
Stichworte: test butter milch
| Permalink | Trackback URI
Dieser Beitrag stammt vom Autor des Buches "Leben ohne Diät". Lesen Sie die erste Auflage des Buches hier direkt online.

Setzten Sie sich doch ein Lesezeichen in Ihrem Browser. Innerhalb der Seite hilft Ihnen das Leselineal, sich die Stelle zu merken, an der Sie beim letzten Besuch aufgehört haben.
Ähnliche Beiträge:

Bisher 4 Kommentare:
Lutz Balschuweit sagte am 02.10.2008 um 12:30 Uhr:
Ich liebe die Verbraucherschutz-Fuzzis ja schon rein beruflich überhaupt nicht und somit freut es mich ganz besonders mal wieder zu lesen, dass auch die MAL WIEDER viel falsch gemacht haben :-)
Ralf sagte am 06.10.2008 um 10:07 Uhr:
sehr schön :)

Der Faktor Mensch also. Nicht so zuverlässig wie man sich das immer einredet. Unabsichtlich oder absichtlich, wer weiß das schon so genau? Jedenfalls hab ich sowas ähnliches mit Proben im Labor erlebt, als mein Hund krank war. Die Tests waren kaputt, und der Hund demnach "gesund" obwohl er krank war...

Verhältnismäßigkeit ist weiterhin nicht angebracht. Wahrscheinlich bekommt man von E.Coli 100x mehr, wenn man nur Bahn fährt, aufs Klo geht und Händehandtücher, Wischlappen etc. verwendet. Ein Eldorado für Mikrobiologen :)

Wenn das nicht so traurig wäre, wäre es fast belustigend.
Horst sagte am 06.10.2008 um 10:44 Uhr:
Tja... wobei ich mich nicht auch frage, ob ein paar Bakterien mehr nicht ganz gut fürs Immunsystem sind. In Bezug auf Autoimmunkrankheiten könnte das ganz gut helfen. Aber laut würde ich das natürlich nicht sagen. 8-)
Ralf sagte am 06.10.2008 um 11:06 Uhr:
yepp.

Es ist einfach ein kleiner Baustein der "verschwörerischen Weltherrschaft" (das war ein Witz!) bzw. der industriellen Herrschaft, die uns einreden will, was alles Böse ist. Vor allem die feindliche Natur und dazu zählen auch die ganz gefährlich vielen Bakterien. Die müssen bekämpft werden. Nur die Natur hat leider einen anderen Plan und ohne die Bakterien, könnte der Mensch wenig anfangen auf der Erde. Alles spielt zusammen. Und so wie im Makrokosmos, so im Mikrokosmos = ohne Bakterien kein Leben auf der Erde, ohne Bakterien kein Mensch. ...


Aufgrund vermehrtem Kommentarspams sind neue Kommentare im Moment leider nicht möglich.
 

Blog ohne Diät


Hier schreibt Horst Klier und sein Team über ein Leben ohne Diät.
Themen: Ernährung, Gesundheit, Abnehmen, Diät, Bio, Naturkost und Nachhaltigkeit (=LOHAS).


Über Leben ohne Diät…

Horst Klier bei Twitter






Abnehmen ohne Diät - geht das?

Der Autor Horst Klier beschreibt in seinem Buch, wieso Zusatzstoffe im Essen dick machen.
Es sind nur wenige Kniffe zu beachten, und Abnehmen geht fast von alleine.

Alles was Sie darüber wissen müssen, erfahren Sie im spannenden Werk Leben ohne Diät.

   

Startseite    |    Kontakt/Impressum    |    Übersicht/Sitemap    |       |    powered by eforia web manager