Diät Diät

Schlank durch ehrliche Lebensmittel
 



 






Zur Blog ohne Diät Startseite

<< Kaffee-Busen >> Schnell essen macht dick

Acralymid nicht so gefährlich
Chips - Genuss und AcrylamidPuh, da habe ich wieder mal Glück gehabt. Aus irgendeinem Grund mag ich Pommes und andere frittierte Speisen nämlich gern besonders knusprig und habe mich deshalb vom Acrylamid-Hype nicht anstecken lassen. Genau dieses besonders Knusprige enthält nämlich auch viel Acrylamid und dank Foodwatch erzittert der informierte Verbraucher vor diesem krebsgefährlichen Stoff. Das ist aber scheinbar gar nicht notwendig, wie eine niederländische Studie nun heraus fand. Die Niederländer haben immerhin den Gesundheitsverlauf von 120.000 Personen über 13,3 Jahre untersucht. Dabei zeigte sich kein Zusammenhang zwischen Acrylamid-Aufnahme und Krebs im Verdauungstrakt.

Freilich ist das nun nicht die absolute Entwarnung. Als Personen mit hohem Acrylamid-Konsum wurden schlicht diejenigen bestimmt, die oft "dutch cake" essen. In Tierversuchen mit extrem hohen Acrylamid-Konzentrationen ist die krebsauslösende Wirkung auch bestätigt und beim Menschen weiß man, dass Acrylamid in der Leber zu Glycamid umgewandelt wird. Das ist der Stoff, der im August Kartoffeln zu Killern gemacht hat. Eine Entwarnung will deswegen noch keiner Aussprechen, aber ich meine, zumindest den Panik-Knopf kann man langsam loslassen.

Via Medlog.

Alternativen:
RSS
Vista-Minianwendung
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Mit dem wöchentlichen Newsletter verpassen Sie nichts mehr. Jederzeit kündbar und keine Weitergabe Ihrer Daten. Garantiert. Mehr Info.
Ihre Emailadresse:


Dieser Artikel wurde veröffentlicht am 23.10.2008 um 19:50 Uhr.
Stichworte: acrylamid
| Permalink | Trackback URI
Wussten Sie schon, dass die Formel für den Body Mass Index aus dem 19. Jahrhundert stammt?
Mehr dazu im Kapitel Normwerte - das leidige Thema.
Ähnliche Beiträge:

Noch kein Kommentar. Sei der Erste:

Aufgrund vermehrtem Kommentarspams sind neue Kommentare im Moment leider nicht möglich.
 

Blog ohne Diät


Hier schreibt Horst Klier und sein Team über ein Leben ohne Diät.
Themen: Ernährung, Gesundheit, Abnehmen, Diät, Bio, Naturkost und Nachhaltigkeit (=LOHAS).


Über Leben ohne Diät…

Horst Klier bei Twitter






Abnehmen ohne Diät - geht das?

Der Autor Horst Klier beschreibt in seinem Buch, wieso Zusatzstoffe im Essen dick machen.
Es sind nur wenige Kniffe zu beachten, und Abnehmen geht fast von alleine.

Alles was Sie darüber wissen müssen, erfahren Sie im spannenden Werk Leben ohne Diät.

   

Startseite    |    Kontakt/Impressum    |    Übersicht/Sitemap    |       |    powered by eforia web manager