Diät Diät

Schlank durch ehrliche Lebensmittel
 



 






Zur Blog ohne Diät Startseite

<< Links der Woche vom 28.03.2011 >> Link der Woche vom 21.03.2011

Blutdruckpass online

Heute muss ich mal etwas Eigenwerbung machen. Bereits seit längerem betreibe ich die Seite BlutdruckDaten.de. Dort kann man online seine Blutdruck-Werte speichern. Wer mein Buch gelesen hat weiß, dass der Auslöser meiner Abnehm-Bemühungen ein diagnostizierter Bluthochdruck war. Als Patient mit diesem Leiden sollte man einen Blutdruckpass führen und Messungen notieren. Doch ein Freund von Papier bin ich nun nicht gerade. Deswegen habe ich schon immer ein Tabellenkalkulationsdokument zum niederschreiben der Werte bevorzugt. Doch auch das nervt recht schnell, weil nicht immer ist der passende Computer mit eben diesem Dokument greifbar, wenn man misst.
Deshalb habe ich BlutdruckDaten.de geschaffen und speicherte dort meine Werte. Als Programmierer macht mir auch das zeichnen von Grafiken besonders viel Spaß, weswegen ich auch viel Wert auf die Diagramme gelegt habe. Doch genau das war auch meine Sorge, wenn ich den Dienst auch für andere öffne, weil dafür schlicht Rechenzeit benötigt wird. Um das zu umgehen habe ich in den letzten Monaten das System komplett umgestellt. Der Server ist nur noch für die Datenbank zuständig. Die eigentliche Logik passiert beim Anwender selbst im Browser. Das ist einfach wunderbar skalierbar, weil jeder neue Benutzer auch seinen eigenen Computer mit eigener Rechenkapazität mitbringt. Bis auf den Internet Explorer sind moderne Browser auch durchaus in der Lage anspruchsvolle Diagramme zu zeichnen. Und selbst für den habe ich eine Lösung eingebaut, wobei hier mein Dank an die Open-Source Community gehen muss.

Seit gestern ist nun das System für alle eröffnet. Dank vielen Voranmeldungen hoffe ich auf viel Feedback, möchte aber trotzdem hier alle Blutdruck-Patienten einladen, die Seite zu testen. Besonders die Import-Funktion möchte ich noch ausbauen. Dazu benötige ich aber Informationen, wie andere die Daten erfassten, falls sie das bereits digital getan haben. Als nächste Schritte sind dann Apps für Android und iPhone geplant. An einen PDF-Export habe ich auch gedacht, wobei der wieder das Problem der Skalierbarkeit mitbringt.

Wer nun testen möchte: Hier geht es zu den BlutdruckDaten.

Alternativen:
RSS
Vista-Minianwendung
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Mit dem wöchentlichen Newsletter verpassen Sie nichts mehr. Jederzeit kündbar und keine Weitergabe Ihrer Daten. Garantiert. Mehr Info.
Ihre Emailadresse:


Dieser Artikel wurde veröffentlicht am 24.03.2011 um 11:32 Uhr.
Stichworte: blutdruck
| Permalink | Trackback URI
Dieser Beitrag stammt vom Autor des Buches "Leben ohne Diät". Lesen Sie die erste Auflage des Buches hier direkt online.

Setzten Sie sich doch ein Lesezeichen in Ihrem Browser. Innerhalb der Seite hilft Ihnen das Leselineal, sich die Stelle zu merken, an der Sie beim letzten Besuch aufgehört haben.
Ähnliche Beiträge:

Noch kein Kommentar. Sei der Erste:

Aufgrund vermehrtem Kommentarspams sind neue Kommentare im Moment leider nicht möglich.
 

Blog ohne Diät


Hier schreibt Horst Klier und sein Team über ein Leben ohne Diät.
Themen: Ernährung, Gesundheit, Abnehmen, Diät, Bio, Naturkost und Nachhaltigkeit (=LOHAS).


Über Leben ohne Diät…

Horst Klier bei Twitter






Abnehmen ohne Diät - geht das?

Der Autor Horst Klier beschreibt in seinem Buch, wieso Zusatzstoffe im Essen dick machen.
Es sind nur wenige Kniffe zu beachten, und Abnehmen geht fast von alleine.

Alles was Sie darüber wissen müssen, erfahren Sie im spannenden Werk Leben ohne Diät.

   

Startseite    |    Kontakt/Impressum    |    Übersicht/Sitemap    |       |    powered by eforia web manager