Diät Diät

Schlank durch ehrliche Lebensmittel
 



 






Zur Blog ohne Diät Startseite

<< Dioxin in Guarkernmehl >> Kaffee gegen Krebs

Echtes Essen bei StartupWeekend
Am 22. und 23. September findet in Hamburg das erste deutsche StartupWeekend statt. Dabei geht es darum, an nur einem Wochenende gemeinsam eine neue Firma zu gründen. Üblicherweise würde ich bei einem solchen Event sehr viel Junk-Food erwarten. Aber ganz im Gegenteil: cembasman verspricht die Verpflegung mit frischen Produkten.

Besonders spannend finde ich, dass er sich auch explizit gegen künstliche Getränke einsetzt. Sehr lobenswert, aber ob er es auch schafft? Ich kann mir gut vorstellen, dass etliche nach Cola schreien werden. Und das einzige was da akzeptable wäre, wäre Cola Saps [Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar].
 
Ich bin gespannt wie es ankommt. Vielleicht hat cembasman hinterher auch Tipps für andere Veranstalter. Das würde mich sehr freuen.
Alternativen:
RSS
Vista-Minianwendung
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Mit dem wöchentlichen Newsletter verpassen Sie nichts mehr. Jederzeit kündbar und keine Weitergabe Ihrer Daten. Garantiert. Mehr Info.
Ihre Emailadresse:


Dieser Artikel wurde veröffentlicht am 07.08.2007 um 14:54 Uhr.
Stichworte: cola verpflegung event
| Permalink | Trackback URI
Dieser Beitrag stammt vom Autor des Buches "Leben ohne Diät". Lesen Sie die erste Auflage des Buches hier direkt online.

Setzten Sie sich doch ein Lesezeichen in Ihrem Browser. Innerhalb der Seite hilft Ihnen das Leselineal, sich die Stelle zu merken, an der Sie beim letzten Besuch aufgehört haben.
Ähnliche Beiträge:

Noch kein Kommentar. Sei der Erste:
Cem Basman sagte am 07.08.2007 um 16:17 Uhr:
"Sehr lobenswert, aber ob er es auch schafft?"... Wo ist das Problem?
Es liegt ja einzig und allein in der Entscheidung des Veranstalters.
Ich habe Riesenkoferenzen (1000+ Tn) mitgemacht, wo nicht eine Cola,
Fanta oder Sprite zu sehen war. Und keiner hat es vermisst. Das ist ja
das Verrückte... Es geht. man muss es nur wollen.
Horst sagte am 07.08.2007 um 18:47 Uhr:
Gehen tut alles. Aber ich tue mir schon schwer in der Firma für vernünftige Getränke zu sorgen. Wobei ich Discounter-Apfelsaft aus Apfelsaftkonzentrat und dafür mit Aromen und sogar noch Zucker nicht viel besser als Cola finde.
Was gab's den da für Getränke und was ist für das StartupWeekend geplant?
Cem Basman sagte am 07.08.2007 um 19:02 Uhr:
Kommenden Montag werde ich mit dem voraussichtlichen Caterer darüber sprechen. Vorschläge von anderen wie Pseudo-Health-Drinks wie Kombucha, Carpe Diem oder Smoochie finde ich furchtbar, fake und deplaziert. Paris Hilton kommt ja nicht...
Horst sagte am 07.08.2007 um 20:25 Uhr:
Hmmm... Kombucha kenne ich noch, als meine Frau das vor ein paar Jahren gezüchtet hat. Die entsprechenden Fertiggetränke haben ja außer dem Namen nichts damit zu tun. Die anderen Sachen kenne ich nicht. Aber ich muss zugeben, trotzdem ich bekennender LOHAS bin, Bionade oder sowas brauche ich auch nicht unbedingt. Auch wenn's nicht schlecht schmeckt.
Wobei: Letztens im Bio-Supermarkt habe ich mir glatt ein Bio-Ingwer Bier gekauft. Aber auch nur, weil ich das normale Bier der Brauerei recht mag. Evtl. blogge ich nochmal einen Testbericht. 8-)

Was bei uns immer recht gut ankommt sind die Saps. Wobei das Cola Saps sich leider nicht zum Cola-Weizen eignet.

Du kannst ja mal beim Saftblog anfragen. 8-)
Cem Basman sagte am 07.08.2007 um 20:32 Uhr:
Hätte ich sicher gemacht, aber Kirstin ist ja nicht in Hmaburg diesmal. Und ohne Kirstin schmeckt der Saft irgendwie nicht gleich :-)))
Sven sagte am 09.08.2007 um 09:40 Uhr:
Honey Saps Cola hört sich ja interessant an, vielleicht komm' auch ich damit endlich mal vom Coca Cola weg...
Horst-Peter Traub sagte am 23.09.2007 um 14:21 Uhr:
Als Zwischenbericht live vom StartupWeekend kann ich als unbedarfter Konsument schon mal sagen: Kulinarische Versorgung ist sehr gut. Morgends gibt es Sandwiches von der kreativen und frischen Sorte, Mittags und Abends warm (Buffet mit Spießchen, Garnelen Sushi, Gemüse). Mir hats sehr gut geschmeckt - so dass ich sicher ein Kilo zugelegt haben werde - Bio macht also auch dick, wenn der Konsument unvernünftig ist ;-). Die Getränkemarken waren mir eher unbekannt - was wohl ein Zeichen dafür ist, dass sich jemand Gedanken und Qualität gemacht hat. Cola hab ich keine gesehen und hat auch keiner nach gesucht. Ich fühl mich gesund - nur etwas müde (hätte da Cola helfen können?).
Gel Mauspad Blog - Das sexy Mousepad trackbackte am 20.09.2007 um 08:13 Uhr:
Startup Weekend Hamburg am 22/23.9
Dank Roberts Blog, bin ich vor einiger Zeit auf das Startup Weekend aufmerksam geworden. Als junger Gründer konnte ich mich natürlich schnell für solch eine Idee faszinieren. Cem hat den Vorschlag gemacht, die Idee des Startup Weekends aus den USA z...


Aufgrund vermehrtem Kommentarspams sind neue Kommentare im Moment leider nicht möglich.
 

Blog ohne Diät


Hier schreibt Horst Klier und sein Team über ein Leben ohne Diät.
Themen: Ernährung, Gesundheit, Abnehmen, Diät, Bio, Naturkost und Nachhaltigkeit (=LOHAS).


Über Leben ohne Diät…

Horst Klier bei Twitter






Abnehmen ohne Diät - geht das?

Der Autor Horst Klier beschreibt in seinem Buch, wieso Zusatzstoffe im Essen dick machen.
Es sind nur wenige Kniffe zu beachten, und Abnehmen geht fast von alleine.

Alles was Sie darüber wissen müssen, erfahren Sie im spannenden Werk Leben ohne Diät.

   

Startseite    |    Kontakt/Impressum/Datenschutz    |    Übersicht/Sitemap    |       |    powered by eforia web manager