Diät Diät

Schlank durch ehrliche Lebensmittel
 



 






Zur Blog ohne Diät Startseite

<< Links der Woche vom 30.05.2011 >> Links der Woche vom 23.05.2011

EHEC Inkubationszeit
EHEC (Enterohämorrhagische Escherichia coli) ist derzeit ein großes Medienthema. Nach neuesten Meldungen sind spanische Gurken schuld, wovon auch welche von einem Bio-Betrieb stammen sollen. Ehrlich gesagt mag ich es nicht recht glauben, dass auf einen Schlag eine Seuche ausbricht, die dann auf mehrere einzelne Betriebe zurück geführt werden kann. Das mal ein Betrieb verunreinigt ist, OK, kann vorkommen. Aber gleich mehrere? Und dann noch höchst Unterschiedliche, die lediglich das Ursprungsland gemeinsam haben? Bedauerliche Einzelfälle zum gleichen Zeitpunkt mit ungewöhnlicher Auswirkung?

Was aber derzeit wohl gefragt ist, sind Informationen zur EHEC Infektion. Besonders die Inkubationszeit ist gefragt, wenn man Reste von spanischen Gurken im Kühlschrank findet. ;-)

EHEC Inkubationszeit

Von der Ansteckung bis zu ersten Symptomen vergehen meist 1-3 Tage. In Einzelfällen kann es bis zu 8 Tagen dauern.

Verlauf und Symptome

Nach der Inkubationszeit kommt es zu  wässrigen Durchfällen, Übelkeit, Erbrechen und Bauchkrämpfen.
Die gefährliche hämolytisch-urämische Syndrom (HUS) beginnt etwa 5-12 Tage nach dem Beginn des Durchfalls.
Ansteckend bleibt der Erreger etwa 48 Stunden nach Abklingen der Symptome. In Einzelfällen aber bis zu 14 Tage.

Schutz

Händewaschen und eine generelle Hygiene sind sehr wichtig. Besonders um die Übertragung von Mensch zu Mensch durch die sogenannte Schmierinfektion zu verhindern. Es reichen bereits wenige (ca. 100) Bakterien aus um einen Menschen zu infizieren.
Tierkontakte (insbesondere mit Rindern, Schafen, Ziegen) sind zu vermeiden.
Derzeit wird vor dem Verzehr von rohen Tomaten, Salat und Gurken gewarnt.

Behandlung

EHEC Erreger reagieren durch Antibiotika oft mit vermehrter Freisetzung von Giftstoffen, was die Behandlung erschwert. Der Stamm, von dem aktuell in den Medien die Rede ist, ist gegen mehrere Antibiotika resistent. Lebensgefahr besteht durch das nierenschädigende hämolytisch-urämische Syndrom (HUS). Hier kann eine Dialyse lebensrettend sein. Bei Verdacht auf eine EHEC Infektion sollte deshalb unbedingt ein Arzt aufgesucht werden.
Alternativen:
RSS
Vista-Minianwendung
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Mit dem wöchentlichen Newsletter verpassen Sie nichts mehr. Jederzeit kündbar und keine Weitergabe Ihrer Daten. Garantiert. Mehr Info.
Ihre Emailadresse:


Dieser Artikel wurde veröffentlicht am 26.05.2011 um 20:47 Uhr.
Stichworte: ehec
| Permalink | Trackback URI
Wussten Sie schon, dass bereits Kleinkinder direkt nach dem Stillen ihre Nahrung perfekt selbst auswählen können?
Mehr dazu im Kapitel Über den Appetit.
Ähnliche Beiträge:


Noch kein Kommentar. Sei der Erste:

Aufgrund vermehrtem Kommentarspams sind neue Kommentare im Moment leider nicht möglich.
 

Blog ohne Diät


Hier schreibt Horst Klier und sein Team über ein Leben ohne Diät.
Themen: Ernährung, Gesundheit, Abnehmen, Diät, Bio, Naturkost und Nachhaltigkeit (=LOHAS).


Über Leben ohne Diät…

Horst Klier bei Twitter






Abnehmen ohne Diät - geht das?

Der Autor Horst Klier beschreibt in seinem Buch, wieso Zusatzstoffe im Essen dick machen.
Es sind nur wenige Kniffe zu beachten, und Abnehmen geht fast von alleine.

Alles was Sie darüber wissen müssen, erfahren Sie im spannenden Werk Leben ohne Diät.

   

Startseite    |    Kontakt/Impressum    |    Übersicht/Sitemap    |       |    powered by eforia web manager