Diät Diät

Schlank durch ehrliche Lebensmittel
 



 






Zur Blog ohne Diät Startseite

<< Körpertemperatur, Pilze und Ernährung >> Dicke Schüler haben schlechte Noten

Heilung unerwünscht
Gestern Abend lief in der ARD "Heilung unerwünscht – Wie Pharmakonzerne ein Medikament verhindern". Es geht darin um eine Salbe gegen Neurodermitis, die angeblich sensationell und ohne Nebenwirkungen hilft. Aber weil sie zu billig ist, kämpft die Pharma-Industrie gegen die Markteinführung. Bei einer solche Story sollte man ganz schnell stutzig werden, weshalb mein Tweet gestern auch bereits skeptisch lautete:
Heute im TV " Heilung unerwünscht - Wie Pharmakonzerne ein Medikament verhindern" ARD 21:00 Uhr; Pseudoskandal für Quote?
Tja, was soll ich sagen. Die Sendung taugt nicht mal zum Skandal. Der gescholtenen Pharmaindustrie kann man nur vorwerfen, sich nicht für das Produkt zu interessieren. Wenn ich mir den beteiligten Erfinder und die Querelen innerhalb der Firma so ansehe, kann ich mir dafür aber ganz viele Gründe vorstellen. Überhaupt ist das ganz seltsam, wenn Millionen in die Entwicklung eines Medikaments investiert werden, was doch ein Student einfach mal so nebenbei zusammen gerührt hat. Richtige Zahlen zu Studien nennt der Film jedenfalls nicht. Nur einzelne Aussagen von Ärzten. Ich schätze mal, da würden einige der selbstgerührten Cremes meiner Frau noch deutlich besser wegkommen. Aber ich bin ja auch so ein Spinner, der glaubt die Ernährung hätte einen Einfluss auf Neurodermitis.

Aber dem Macher des Filmes, Klaus Martens, muss man trotzdem gratulieren. Immerhin hat er es geschafft einen 45 Minuten Dauerwerbefilm zur besten Sendezeit zu platzieren. Das Buch zur Sendung, was vom gleichen Autor stammt, hat es schon auf Platz 3 der Amazon-Bestseller [Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar] geschafft, wie Stationäre Aufnahme berichtet (unbedingt dort weiterlesen, mittlerweile sind es über 25 Updates des Artikels).

Alternativen:
RSS
Vista-Minianwendung
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Mit dem wöchentlichen Newsletter verpassen Sie nichts mehr. Jederzeit kündbar und keine Weitergabe Ihrer Daten. Garantiert. Mehr Info.
Ihre Emailadresse:


Dieser Artikel wurde veröffentlicht am 20.10.2009 um 15:32 Uhr.
Stichworte: tv pharma industrie skandal haut neurodermitis medikamente
| Permalink | Trackback URI
Wussten Sie schon, dass jeder von uns jährlich 1,5 kg Zusatzstoffe isst?
Mehr dazu im Kapitel Der verwirrte Appetit.
Ähnliche Beiträge:

Bisher 8 Kommentare:
Stephan sagte am 20.10.2009 um 17:05 Uhr:
Kennst du Leute mit Neurodermitis?

Was wäre, wenn der Kram doch hilft?
Martin sagte am 20.10.2009 um 17:31 Uhr:
Hast du den Film wirklich gesehen? Schenkst du wirklich der Pharma-Branche mehr vertrauen als einem mehrfach preisgekrönten ARD-Wirtschaftsjournalisten? Und wie seriös ist denn deine Arbeit zu bewerten, wenn ich auf dieser Seite die Google-Anzeige sehe:

"Gesund und lecker Essen. Bis zu 5kg pro Woche Gewichtsabnahme."
"1Monat bis 16kg abnehmen
der schnelle Weg zur Fitness! Der neue Fettkiller. 100% Garantie"
Horst sagte am 20.10.2009 um 18:04 Uhr:
@Stephan: Naja, die Neurodermitis meines Sohnes hat mich erst zum "Leben ohne Diät" gebracht. Lies doch mal mein Buch. Du hast es ja. 8-)
Ich habe dazu auch noch andere Rückmeldungen, hauptsächlich von Eltern.

@Martin: Der ARD schenke ich spätestens seit dem Panorama-Bericht "Geheimsache Bio" kaum mehr Glauben. Der Pharma-Industrie stehe ich natürlich skeptisch gegenüber, aber das funktionierende Medikamente nicht gewollt sind, ist eine Verschwörungstheorie. Die "Pharma-Industrie" gibt es nämlich nicht. Das sind ganz viele Unternehmen, die miteinander in Konkurrenz stehen.

Meine "Arbeit" steht nicht zur Debatte. Wir sind doch nicht im Kindergarten. Ich bin Blogger und behaupte nicht, hier Qualitätsjournalismus zu veröffentlichen. Wer hier mitliest ist dringend dazu aufgefordert, selbst zu denken. Das die Adsense-Anzeigen manchmal so ziemlich das Gegenteil zeigen von dem, was meine Meinung ist, passt mir auch nicht.
Michael2 sagte am 21.10.2009 um 10:56 Uhr:
Horst sagte am 21.10.2009 um 11:05 Uhr:
Danke für den Link. Der Teil mit "Mein Film geht so" ist zwar Spekulation, aber die ganzen Ungereimtheiten darüber sind richtig gut.
Stephan sagte am 21.10.2009 um 13:19 Uhr:
Horst, falls du darauf anspielst, dass Neurodermitis vielleicht nur eine lebensbedingte Krankheit sein könnte, dann könnte man gleich sagen: Lebenswandel machen gesund.

Dann bräuchte man nur noch erforschen, wie gesund man ohne Zusatzprodukte lebt und Ruhe ist. Letztlich kommt man noch darauf, dass man sich nur gesund ernähren müsste und ist genau so schlau wie vor 100 Jahren. Vielleicht wussten die Römer auch schon was.

Wäre ja ziemlich erbärmlch für 2000 Jahre Menschheit.
Horst sagte am 21.10.2009 um 13:30 Uhr:
@Stephan: Naja, was ist schon gesund?
Ich kann bei meinem Sohn jedenfalls bestätigen, dass er mit Bio-Ernährung keine Probleme hat, wenn er aber konventionelle Süßigkeiten isst, bekommt er die. Ich kenne noch ein Mädchen, dem es genauso ergeht. Besonders Zucker ist dabei ein Problem. Komischerweise aber Bio-Süßigkeiten nicht. Sind aber reine Beobachtungen von mir bzw. einem befreundeten Elternpaar.
Horst sagte am 21.10.2009 um 15:01 Uhr:
Noch ein kleiner Nachtrag. Hier erfährt man mehr zu den Studien des Wundermittels: http://www.principien.de/2009/10/21/die-supersalbe-regividerm/

Aufgrund vermehrtem Kommentarspams sind neue Kommentare im Moment leider nicht möglich.
 

Blog ohne Diät


Hier schreibt Horst Klier und sein Team über ein Leben ohne Diät.
Themen: Ernährung, Gesundheit, Abnehmen, Diät, Bio, Naturkost und Nachhaltigkeit (=LOHAS).


Über Leben ohne Diät…

Horst Klier bei Twitter






Abnehmen ohne Diät - geht das?

Der Autor Horst Klier beschreibt in seinem Buch, wieso Zusatzstoffe im Essen dick machen.
Es sind nur wenige Kniffe zu beachten, und Abnehmen geht fast von alleine.

Alles was Sie darüber wissen müssen, erfahren Sie im spannenden Werk Leben ohne Diät.

   

Startseite    |    Kontakt/Impressum    |    Übersicht/Sitemap    |       |    powered by eforia web manager