Diät Diät

Schlank durch ehrliche Lebensmittel
 



 






Zur Blog ohne Diät Startseite

<< 21 Studien gefälscht - Pharmaumsatz erhöht >> BMI erhöht Überlebenschance

Mineralwasser mit Chemikalien belastet
Frankfurter Forscher haben 20 Mineralwässer untersucht. Dabei fanden sie in 12 davon Chemikalien mit einer hormonellen Wirkung, die dem menschlichen Botenstoff Östrogen gleicht. Besonders belastet sind die Wässer in Plastikflaschen. Dort ist die Kontamination etwa doppelt so hoch wie bei Glasflaschen. Auch das dick-machende Bisphenol-A wurde bei PET-Wässern reichlich identifiziert. Die Forscher sind überrascht, eine so hohe Belastung vorgefunden zu haben. Via Netzzeitung [Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar]. Ich bin ehrlich gesagt davon jetzt nicht besonders überrascht. Es freut mich aber, dass es endlich mal untersucht wurde.
Alternativen:
RSS
Vista-Minianwendung
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Mit dem wöchentlichen Newsletter verpassen Sie nichts mehr. Jederzeit kündbar und keine Weitergabe Ihrer Daten. Garantiert. Mehr Info.
Ihre Emailadresse:


Dieser Artikel wurde veröffentlicht am 13.03.2009 um 08:09 Uhr.
Stichworte: kurzmeldung wasser hormone chemie bisphenol-a
| Permalink | Trackback URI
Wussten Sie schon, dass Ernährungs-Experten sich bereits oft geirrt haben?
Mehr dazu im Kapitel Warum man nicht auf Experten hören sollte.
Ähnliche Beiträge:

Bisher 4 Kommentare:
Thomas sagte am 13.03.2009 um 09:31 Uhr:
Ich wusste ja, dass du es schon immer wusstest.
Konnte man in dem Zuge auch gleich rausfinden, ob die Belastungen in PET-Flaschen von der Wiederverwendung (also auch Reinigung) herrühren, oder es direkt mit dem PET an sich zusammenhängt?
Horst sagte am 13.03.2009 um 09:37 Uhr:
Wo genau alles herrührt, ist nicht klar. Ein Teil kann bereits durch Umweltbelastungen im Wasser sein.
Alex sagte am 13.03.2009 um 17:45 Uhr:
Dazu meint die Wikipedia:

"Zu erwähnen ist an dieser Stelle, dass entgegen einer weit verbreiteten Meinung PET-Flaschen kein Bisphenol A enthalten. Auch wenn die Bezeichnung "Polyethylenterephthalat" (PET) zu der Annahme führen könnte, dass in PET-Flaschen als Weichmacher dienende Phthalate enthalten sind, ist das jedoch auch nicht der Fall."
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/PET-Flasche
Horst sagte am 13.03.2009 um 18:03 Uhr:
Danke für den Hinweis. Bleibt die Frage, warum bei den PET-Wässern dann soviel davon gefunden wurde. Ich muss bei Gelegenheit mal die Originalpublikation lesen.

Aufgrund vermehrtem Kommentarspams sind neue Kommentare im Moment leider nicht möglich.
 

Blog ohne Diät


Hier schreibt Horst Klier und sein Team über ein Leben ohne Diät.
Themen: Ernährung, Gesundheit, Abnehmen, Diät, Bio, Naturkost und Nachhaltigkeit (=LOHAS).


Über Leben ohne Diät…

Horst Klier bei Twitter






Abnehmen ohne Diät - geht das?

Der Autor Horst Klier beschreibt in seinem Buch, wieso Zusatzstoffe im Essen dick machen.
Es sind nur wenige Kniffe zu beachten, und Abnehmen geht fast von alleine.

Alles was Sie darüber wissen müssen, erfahren Sie im spannenden Werk Leben ohne Diät.

   

Startseite    |    Kontakt/Impressum    |    Übersicht/Sitemap    |       |    powered by eforia web manager