Diät Diät

Schlank durch ehrliche Lebensmittel
 



 






Zur Blog ohne Diät Startseite

<< Meet the Horst >> Warum regionale Ernährung besser ist

RFID-Chips unter Krebs-Verdacht
Ich habe mich ja schon mit dem Thema Elektrosmog befasst. Weil bei uns in der Firma in Kürze die Schlüssel gegen Transponder ausgetauscht werden und NFC (Nah-Feld-Kommunikation) zur Zeit auch in den Medien öfter vorkommt, habe ich mir auch ein paar Gedanken zu solchen Techniken, wozu ich auch RFID zähle, gemacht.

Dabei handelt es sich nämlich nicht um aktive Sender. RFID-Chips ändern eigentlich nur ein bestehendes Feld und durch diese Änderungen können die Informationen ausgelesenen werden. Ganz grob und vereinfacht gesagt. Wie soll nun von so einem passiven Teil, das eigentlich nur ein Stück Metall ist, eine Gefahr ausgehen? OK, ein RFID-Chip ändert elektromagnetische Felder. Er macht nicht nichts, sonst wäre er ja überflüssig. Bei Telepolis habe ich nun etwas dazu gelesen, das finde ich doch etwas alarmierend. Bei Versuchen mit Mäusen und Ratten, denen RFID-Chips implantiert wurden, haben je nach Versuch ein bis zehn Prozent der Tiere Krebs bekommen:
1997 stellte sich in einer deutschen Studie heraus, dass bei einem Prozent der Mäuse mit einem Implantat Krebs entstand, die Wissenschaftler führten dies auf die Chips zurück. In einer Studie von 1998 entwickelten sich bei 10 Prozent der Mäuse, denen RFID-Chips implantiert wurden, Tumore. In einer französischen Studie wurde 2006 nebenbei festgestellt, dass von 1260 Mäusen, die gechippt wurden, 4,1 Prozent Tumore entwickelten. Die Tumore entwickelten sich um die Chips und waren manchmal so groß, dass sie diese ganz umgaben.
Hmmmm... doch lieber beim Schlüssel bleiben?
Alternativen:
RSS
Vista-Minianwendung
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Mit dem wöchentlichen Newsletter verpassen Sie nichts mehr. Jederzeit kündbar und keine Weitergabe Ihrer Daten. Garantiert. Mehr Info.
Ihre Emailadresse:


Dieser Artikel wurde veröffentlicht am 11.09.2007 um 20:08 Uhr.
Stichworte: strahlung gesundheit
| Permalink | Trackback URI
Dieser Beitrag stammt vom Autor des Buches "Leben ohne Diät". Lesen Sie die erste Auflage des Buches hier direkt online.

Setzten Sie sich doch ein Lesezeichen in Ihrem Browser. Innerhalb der Seite hilft Ihnen das Leselineal, sich die Stelle zu merken, an der Sie beim letzten Besuch aufgehört haben.
Ähnliche Beiträge:

Noch kein Kommentar. Sei der Erste:

Aufgrund vermehrtem Kommentarspams sind neue Kommentare im Moment leider nicht möglich.
 

Blog ohne Diät


Hier schreibt Horst Klier und sein Team über ein Leben ohne Diät.
Themen: Ernährung, Gesundheit, Abnehmen, Diät, Bio, Naturkost und Nachhaltigkeit (=LOHAS).


Über Leben ohne Diät…

Horst Klier bei Twitter






Abnehmen ohne Diät - geht das?

Der Autor Horst Klier beschreibt in seinem Buch, wieso Zusatzstoffe im Essen dick machen.
Es sind nur wenige Kniffe zu beachten, und Abnehmen geht fast von alleine.

Alles was Sie darüber wissen müssen, erfahren Sie im spannenden Werk Leben ohne Diät.

   

Startseite    |    Kontakt/Impressum    |    Übersicht/Sitemap    |       |    powered by eforia web manager