Diät Diät

Schlank durch ehrliche Lebensmittel
 



 






Zur Blog ohne Diät Startseite

<< Newsletter ohne Diät vom 29.01.2010 >> Wie die Nahrungsaufnahme auf das Immunsystem wirkt

Wie die Neue Germanische Medizin funktioniert
Per Mail erhielt ich den Link auf einen außergewöhnlichen Film. Er handelt von den "5 biologischen Naturgesetzen", welche der sogenannten "Neuen germanischen Medizin" nach Dr. Hamer zugrunde liegen. Der Film nennt sich selbst Dokumentation, ich würde ihn aber eher als Werbung verstehen. Außergewöhnlich ist vor allem die Länge, mit über 4 Stunden! Daneben ist er auch sehr professionell gemacht und aus Marketingsicht geschickt aufgebaut. Dem Produzenten, der Betreiber der Seite neue-mediz.in, gebührt dafür Respekt. Dort kann man die "Dokumentation" auch herunterladen oder als DVD bestellen.


Inhaltlich bin ich sehr hin und her gerissen. Ich habe zwar schon von der neuen germanischen Medizin gehört, das bisher aber immer recht schnell als absoluten Quatsch abgetan. Im Film werden nun einige der Grundgedanken erklärt, wovon doch einiges nachvollziehbar ist. Allerdings werden auch viele Dinge behauptet, die tatsächlich Quatsch sind.

Die Schulmedizin ist eben auch leicht angreifbar, weil es viele Ärzte gibt, die nicht zugeben können, dass man von manchem schlicht keine Ahnung hat. Das bietet Anhängern jeglicher Alternativmedizin* gute Argumente. Davon sollte man sich nicht blenden lassen. Die letzten Minuten der "Dokumentation" enthalten beispielsweise einen Bonus "Der Zitronensatz". Dort wird sich in sehr gelungener Weise über den Forschungszirkus lustig gemacht. Aber deswegen werden die 5 biologischen Naturgesetze oder die neue germanische Medizin nicht richtiger.

Einige der Dinge, die behauptet werden sind wirklich gefährlich. Ich habe deswegen überlegt, ob ich den Film hier überhaupt einbinden soll. Aber ich traue meinen Lesern eigenes Denken zu. Deswegen möchte ich auch den Einblick in diese andere Betrachtungsweise von Krankheiten nicht vorenthalten. Einige der Grundgedanken sind durchaus spannend. Möglicherweise gibt es tatsächlich Krankheiten die durch das "DHS" (Dirk Hamer Syndrom - wird im Film erklärt) ausgelöst werden. Die Erkältungswellen im Kindergarten liegen trotzdem nicht daran, dass eine beliebte Kindergärtnerin mal nicht da ist. So viele Kindergärtnerinnen gibt es in unserem Kindergarten zumindest nicht. 8-)

Und übrigens: Wenn sich etwas mit dem Wort "Naturgesetze" selbst überhebt, wirkt das von Anfang an wenig vertrauenswürdig.

*Alternativmedizin soll hier in keinster Weise abwertend gemeint sein. Ich mag alternative Heilmethoden. Davon gibt es sehr gute, denen man fast Unrecht tut, sie in einem Satz mit der neuen germanischen Medizin zu nennen.
Alternativen:
RSS
Vista-Minianwendung
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Mit dem wöchentlichen Newsletter verpassen Sie nichts mehr. Jederzeit kündbar und keine Weitergabe Ihrer Daten. Garantiert. Mehr Info.
Ihre Emailadresse:


Dieser Artikel wurde veröffentlicht am 28.01.2010 um 14:58 Uhr.
Stichworte: video alternativmedizin neue-germanische-medizin 5-biologische-naturgesetze dr-hamer
| Permalink | Trackback URI
Dieser Beitrag stammt vom Autor des Buches "Leben ohne Diät". Lesen Sie die erste Auflage des Buches hier direkt online.

Setzten Sie sich doch ein Lesezeichen in Ihrem Browser. Innerhalb der Seite hilft Ihnen das Leselineal, sich die Stelle zu merken, an der Sie beim letzten Besuch aufgehört haben.
Ähnliche Beiträge:

Bisher 12 Kommentare:
agathos sagte am 28.01.2010 um 17:07 Uhr:
Wer nach dem Filmgenuß Bedarf nach einer ausführlichen kritischen Darstellung der GNM verspürt, wird hier fündig:

http://www.esowatch.com/ge/index.php?title=Germanische_Neue_Medizin
Horst sagte am 28.01.2010 um 19:20 Uhr:
Danke für den Link. Ich finde nur Esowatch eine relativ schlechte Quelle. Ein fanatischer Kampf gegen Andersdenkende ist nie ein guter Ansatz.
Bei einigen Themen, von denen ich etwas verstehe, ist Esowatch viel zu einseitig negativ. Bei anderen aber wieder viel zu lasch. Beispielsweise kommt der Biorhythmus dort gar nicht so schlecht weg, wie ich das vermutet hätte.
GNM-Info sagte am 28.01.2010 um 20:23 Uhr:
"Allerdings werden auch viele Dinge behauptet, die tatsächlich Quatsch sind."

Ja? Was zum Beispiel ist denn Quatsch an der Germanischen Neuen Medizin?

Der in diesem Blog gelobte Dr. Schnitzer sieht das angeblich anders:

"Sehr geehrter Herr M.,

besten Dank für die Übermittlung der Stellungnahme von Prof. Dr. Niemitz. Ich bin ebenfalls überzeugt, dass Dr. Hamer mit seiner Entdeckung recht hat. Die "Schulmedizin" ist auch nach meinen Erkenntnissen keine Wissenschaft, sondern ein Dogma, dessen Inhalte von "Medizinpäpsten" bestimmt werden. Es gilt nicht, was bewiesen ist, sondern das, was "anerkannt" wird. Von wem anerkannt? Von der "herrschenden Schule" natürlich. Besonders treffend die Charakterisierung dieses Dogmengebäudes durch Prof. Niemitz als "amorpher Brei". Aber nur so ist eben das lukrative Geschäft mit den Krankheiten aufrecht zu erhalten.



mit freundlichen Grüßen

Dr. Johann Georg Schnitzer

http://www.dr-schnitzer.de "

Quelle: http://www.pilhar.com/Hamer/Korrespo/2003/20030818_Gutachten.htm
Horst sagte am 29.01.2010 um 08:57 Uhr:
Quatsch ist z.B. die Aussage, es gibt keine Infektionskrankheiten. Quatsch ist die Aussage, Ernährung und Bewegung haben keinen Einfluss auf Diabetes. Quatsch ist die Meinung, Übergewicht hat nichts mit schlechter Ernährung zu tun.

Und was Dr. Schnitzer angeht, so schätze ich dessen Wissen sehr. Trotzdem bin ich in vielen Punkten auch anderer Meinung. Ich kann aber durchaus damit Leben, dass jemand nicht in allen Punkten recht hat und trotzdem die Auseinandersetzung mit ihm interessant und bereichernd ist.

Und der Grundsatzaussage, dass die Schulmedizin in vielen Punkten nicht wissenschaftlich ist, stimme ich zu. Trotzdem ist daran nicht alles schlecht. Ich mag kein Schwarz/Weiß-Denken.
GNM-Info sagte am 30.01.2010 um 23:51 Uhr:
"Quatsch ist z.B. die Aussage, es gibt keine Infektionskrankheiten."

Da könnte ich dagegen halten, das diese Aussage wiederum Quatsch ist. ;-) Wie war das eben mit der letzten Pandemie, die sich von selbst in Luft aufgelöst hat? Wenn Mikroben dieses alles bedrohende Wesen hätten, dürften doch auf diesem Planeten kaum noch höhere Lebensformen existieren.

"Quatsch ist die Aussage, Ernährung und Bewegung haben keinen Einfluss auf Diabetes. Quatsch ist die Meinung,Übergewicht hat nichts mit schlechter Ernährung zu tun."

Wir das in dem Video so erzählt?
Horst sagte am 31.01.2010 um 12:02 Uhr:
> Wie war das eben mit der letzten Pandemie, die sich von selbst in Luft aufgelöst hat?

Die Existenz wird nirgends bestritten. Lediglich war sie weit weniger gefährlich, als befürchtet.

> Wenn Mikroben dieses alles bedrohende Wesen hätten, dürften doch auf diesem Planeten kaum noch höhere Lebensformen existieren.

Nach dieser Logik gibt es NICHTS was in irgendeiner Weise gefährlich ist.

> Wir das in dem Video so erzählt?

Ja.

Weil es gerade passt, hier noch ein Bericht vom BR zur GNM [Link entfernt, Ziel leider nicht mehr erreichbar].
GNM-Info sagte am 31.01.2010 um 23:06 Uhr:
Ja, richtig, erst eine Pandemie und dann weit weniger gefährlich als befürchtet. Haben H1N1 und die Infektionstheorie "versagt"?

Dass es nicht gibt, was in IRGENDEINER Weise gefährlich ist, will ich nicht behauptet. Aber die Gefährlichkeit hat sicher nicht diese Bedrohlichkeit, die uns täglich suggeriert wird. Haben Sie schon mal versucht, sich mutwillig anzustecken - gleich, an was? Versuchen Sie es mal. Sie werden es nicht schaffen.

Zur angeblichen Aussage des Videos zu Diabetes (ich habe es noch nicht komplett gesehen): Die GNM schließt den Einfluss von Mangel- oder Unterernährung oder Vergiftung nicht aus. Allerdings gibt sie der Art der Ernährung nicht das Gewicht wie sie es tun.

Falls Ihnen die Denkweise der GNM zugänglich ist, fangen sie mal bei Hans Selyes an. Er beschrieb mit dem Allgemeinen Anpassungssyndrom grob das, was Hamers Startpunkt war: Stress (körperlich und psychisch) als Reaktion auf körperliche und psychische Reize aus dem Umfeld eines Individuums.

http://arbeitsblaetter.stangl-taller.at/STRESS/Stresstheorien.shtml#Selyes

Selye beobachtete nur unspezifische Stressreaktionen, Hamer stellte auch sehr spezifische Reaktionen fest und beschrieb diese. Auch Diabetes ist eine der möglichen Reaktionen auf eine bestimmte Form von Stress.

http://www.gnm-info.de/kurzinformationen/dr-med-hamer/diabetes-ursache-therapie-heilung/


Zum Bericht von report Müchnen. Ja, das passt hier gerade. Aber nicht die 7-Minuten-Sparversion der ARD, sondern das ganze 55 Minuten dauernde Gespräch, so dass für manchen doch die Intention der TV-Journalie erkennbar wird.

http://www.gnm-info.de/gnm-aktuell/zu-ard-sendung-report-ueber-die-germanische-neue-medizin/612/
Horst sagte am 01.02.2010 um 16:50 Uhr:
Danke für die Links. Leider lässt auch die Langfassung des Interviews keinen anderer Schluss zu, als die BR-Version. Dr. Hamer vergleicht Äpfel mit Birnen und will das nicht mal verstehen. Bei Aussagen von eingepflanzten Chips fehlen eigentlich nur noch die kleinen grünen Männchen, die dafür verantwortlich sind. Die "Doku" tut schon gut daran, sich in einigen Punkten von ihm zu distanzieren.

Warum behauptet die GNM solch absonderliche Dinge wie die Nicht-Existenz von Infektionen? Wäre der Ansatz als Ergänzung zur bestehenden Medizin nicht viel sinnvoller? Oder ist das sowieso alles Blödsinn und nur die Vermarktung eben an die gerichtet, die sich bewusst gegen die Schulmedizin stellen wollen? Die ganzen Markenregistrierungen erinnern ja stark an MLM-Firmen.
GNM-Info sagte am 03.02.2010 um 08:35 Uhr:
Ich kann Sie beruhigen. Die GNM hat weder mit Viren oder MLM etwas zu tun, noch in Platz für grüne Männchen oder andere unbewiesene Dinge wie die Infektionshypothese.

Nochmal zur Infektionstheorie: Wo sind die Erregernachweise? Wie kann eine Pandemie sich in Nichts auflösen? Gibt nicht ihr folgender Blogartikel Grund genug, über die Infektionstheorie nachzudenken?
http://www.leben-ohne-diaet.de/blog/wie-die-schweinegrippe-9811-deutschen-das-leben-gerettet-hat-02121.html

Ein Killervirus, das plötzlich keines mehr ist. Wurde uns nicht von den Experten eine Katastrophe wie die Spanische Grippe von 1918 prophezeit?

Der Kern der GNM ist, dass spezifische Formen von Stress spezifische körperliche und seelische Symptome hervorrufen, ähnlich wie Hans Selye (s. o.) das in groben Zügen schon beschrieben hatte. Hamer entdeckte, dass es nicht nur unspezifische, sondern eben auch sehr spezifische Reaktionen gibt, dass das Stressereignis bestimmte Kriterien erfüllen muss, dass diese Stressreaktionen in zwei Phasen verlaufen (Selye hatte sich nur auf die erste beschränkt). Dann hat Hamer diese Symptome nach Keimblattzugehörigkeit sortiert und detailiert beschrieben.

Leider nicht, welche Qualifikation sie besitzen, um Bücher über Ernährung zu schreiben oder vor anderer Leute Arbeit zu warnen, die sie nur oberflächlich kennen. Schauen sie sich mal das hier an. Der Arzt, der diesen Brief geschrieben hat, hat sich eingehend mit der Materie der GNM befasst, bevor er sich dazu äußerte - wie Dr. Schnitzer wohl auch. :-)

http://www.pilhar.com/Hamer/Korrespo/2006/20060821_Stangl.htm

Könnten sie sich vorstellen, dass spezifische Formen von Stress Einfluss auf den Diabetes oder Übergewicht haben?
GNM-Info sagte am 03.02.2010 um 08:37 Uhr:
Korrektur:

"Leider nicht, welche Qualifikation sie besitzen..."

sollte heißen:

Leider weiß ich nicht, welche Qualifikation sie besitzen...
Horst sagte am 04.02.2010 um 09:28 Uhr:
Ich esse bereits mein Leben lang. Das ist die Qualifikation, die mich zum Ernährungsexperten für mich selbst macht. 8-)

Schweinegrippe: Aber dabei geht es doch genau darum, dass eine Infektion eine andere verdrängt hat. Wie soll das mit der GNM erklärt werden? Wie werden die Erkältungswellen im Winter erklärt? Warum fehlen im Februar 50% der Kinder im Kindergarten wegen Schnupfen? Was muss ich nach GNM tun, damit meine Familie ohne Erkältung durch den Winter kommt?

Das Stress einen großen Einfluss auf Übergewicht und Diabetes hat, ist schlumedizinisch unbestritten. Es gibt etliche Studien, die sich mit der Wirkung von Stresshormonen wie Cortison befasst haben.
Wenn Sie hier schon länger mitlesen, wissen Sie ja, dass ich die Theorie des selbstsüchtigen Gehirns sehr spannend finde. Da geht es ja letztlich genau darum, dass eben die Abläufe im Gehirn wichtiger sind als Kalorien. ABER: Diese Abläufe werden eben auch sehr stark durch die Ernährung beeinflusst.
GNM-Info sagte am 10.02.2010 um 07:58 Uhr:
"Aber dabei geht es doch genau darum, dass eine Infektion eine andere verdrängt hat."

Haha, das ist eine lustige Erklärung. Verdrängungsviren! H1N1 blockiert Influenza-Virus - das wäre die Revolution in der Medizin! Nobelpreisverdächtig :-)

"Es gibt etliche Studien, die sich mit der Wirkung von Stresshormonen wie Cortison befasst haben."

Ja, ist ja gut. Befassen Sie sich mal mit Selye (s. o.). Ich hoffe, die Hormonkaskade ist Ihnen vertraut.

http://www.egbeck.de/skripten/12/bs12-50.htm

"Da geht es ja letztlich genau darum, dass eben die Abläufe im Gehirn wichtiger sind als Kalorien."

Aha? Deswegen schließen sie aus oben genanntem Video, dass vor der GNM gewarnt werden muss.


Aufgrund vermehrtem Kommentarspams sind neue Kommentare im Moment leider nicht möglich.
 

Blog ohne Diät


Hier schreibt Horst Klier und sein Team über ein Leben ohne Diät.
Themen: Ernährung, Gesundheit, Abnehmen, Diät, Bio, Naturkost und Nachhaltigkeit (=LOHAS).


Über Leben ohne Diät…

Horst Klier bei Twitter






Abnehmen ohne Diät - geht das?

Der Autor Horst Klier beschreibt in seinem Buch, wieso Zusatzstoffe im Essen dick machen.
Es sind nur wenige Kniffe zu beachten, und Abnehmen geht fast von alleine.

Alles was Sie darüber wissen müssen, erfahren Sie im spannenden Werk Leben ohne Diät.

   

Startseite    |    Kontakt/Impressum    |    Übersicht/Sitemap    |       |    powered by eforia web manager