Diät Diät

Schlank durch ehrliche Lebensmittel
 



 






Zur Blog ohne Diät Startseite

<< Man bewegt sich weniger als man denkt >> KarmaKonsum Konferenz 2010

Zusatzstoffe im Bio-Mehl
Bio-MehlMehl ist Mehl - das könnte man meinen. Aber in der Praxis gibt es kaum eine Zutat, die nicht bereits mit Zusatzstoffen angereichert ist. Zumindest im konventionellen Bereich. Wie sich das nun bei Mehl verhält, verrät eine Pressemeldung von Spielberger. Ich gebe diese einfach mal 1 zu 1 wieder. Interessant ist vor allem der letzte Absatz.

Keine Zusätze im SPIELBERGER-Mehl
Mehlstandardisierung und Mehlanreicherung wird ausgeschlossen

Eine große deutsche Tageszeitung hat kürzlich aufgezeigt, welche Fülle an Zusätzen in konventionellen Mehlen steckt, die für standardisierte Backeigenschaften und Brotqualitäten sorgen sollen. Mit Mühlenchemie können „Ernteschäden kompensiert, Weizenmischungen optimiert und unterschiedliche Qualitäten ausgeglichen werden“ – so die Darlegungen des Weltmarktführers für Mehlbehandlung in Ahrensburg.

SPIELBERGER demeter Mehle sind absolut frei von solchen Zusätzen. In den Tüten befindet sich ein reines Naturprodukt, das in seiner Zusammensetzung – je nach Witterung im Erntejahr und den natürlichen Voraussetzungen auf den Feldern des einzelnen Landwirts - schwanken kann. Im Haushaltsbereich sind solche, in der Regel geringen Schwankungen für das Backergebnis unerheblich. Ein Demeter-Bäcker muss über Knet- und Gärzeiten entsprechende Abweichungen ausgleichen. Dafür erhält er von der Spielberger-Mühle exakte Hinweise für jede Charge.

Zusätze im Mehl sind auch im Bio-Bereich nicht vollständig ausgeschlossen. So verwenden insbesondere die großen konventionellen Mühlen, die parallel eine kleine Bio-Linie anbieten, Zusätze wie beispielsweise Ascorbinsäure, Monocalciumphosphat oder Magnesiumcarbonat. Diese Stoffe gelten als Hilfsstoffe und müssen nicht in der Zutatenliste deklariert werden. Noch dramatischer ist die Liste der Stoffe, die von konventionellen Mühlen eingesetzt werden. Hierzu gehören u.a. Enzyme wie Amylasen für mehr Gebäckvolumen und bessere Bräunung, Oxidasen für die Teigtrocknung und -stabilität sowie Proteasen für elastische Teige. Hinzu kommen Emulgatoren, Säureregulatoren und Cysteine für die Teigerweichung. Insgesamt enthält der Katalog der Anbieter mehr als 500 Mehlverbesserungsmittel!

Alternativen:
RSS
Vista-Minianwendung
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Mit dem wöchentlichen Newsletter verpassen Sie nichts mehr. Jederzeit kündbar und keine Weitergabe Ihrer Daten. Garantiert. Mehr Info.
Ihre Emailadresse:


Dieser Artikel wurde veröffentlicht am 22.12.2009 um 10:54 Uhr.
Stichworte: bio mehl zusatzstoffe
| Permalink | Trackback URI
Wussten Sie schon, dass bereits Kleinkinder direkt nach dem Stillen ihre Nahrung perfekt selbst auswählen können?
Mehr dazu im Kapitel Über den Appetit.
Ähnliche Beiträge:

Bisher 2 Kommentare:
Max O. Ladenburger sagte am 28.12.2009 um 07:49 Uhr:
Mehlstandartisierung und Mehlanreicherung

Diese generelle Aussage zu treffen, daß a) bei Dementer bewusst Schwankungen im Kauf genommen werden müssen bzw. b) Schwankungen bei allen anderen Bio-Produkten oder konventionellen nur durch Zusatzstoffe oder "Mehlbehandlungsmittel" ausgeschlossen werden können ist bewusst falsch und irreführend. Grundsätzlich sind Schwankungen in der Backqualität am besten und günstigsten durch gezielten Rohstoffbezug bzw. das kontinuirliche Mischen desselben zu erreichen. Das setzt natürlich voraus, daß man den Rohstoff backtechnisch in einem dafür ausgestatteten Mühlenlabor durch Fachkräfte analysiert und bewertet. Dafür ist der Lehrberuf zum Müller ausgerichtet. Zudem sind unterschiedliche Lagerzellen in ausreichender Zahl notwendig um diese dann gezielt zu vermischen. Dies geht auch erwiesenermaßen bei Demeter. Dann können Sie sehr gut dem Verbraucher wie auch den verarbeitenden Betrieb mit Mahlprodukten bedienen, die keine Zusatzstoffe beinhalten und dennoch wenig Schwankungen in der Backqualität aufweist.


Horst sagte am 28.12.2009 um 10:59 Uhr:
Vielen Dank für die umfangreiche und interessante Information.

Aufgrund vermehrtem Kommentarspams sind neue Kommentare im Moment leider nicht möglich.
 

Blog ohne Diät


Hier schreibt Horst Klier und sein Team über ein Leben ohne Diät.
Themen: Ernährung, Gesundheit, Abnehmen, Diät, Bio, Naturkost und Nachhaltigkeit (=LOHAS).


Über Leben ohne Diät…

Horst Klier bei Twitter






Abnehmen ohne Diät - geht das?

Der Autor Horst Klier beschreibt in seinem Buch, wieso Zusatzstoffe im Essen dick machen.
Es sind nur wenige Kniffe zu beachten, und Abnehmen geht fast von alleine.

Alles was Sie darüber wissen müssen, erfahren Sie im spannenden Werk Leben ohne Diät.

   

Startseite    |    Kontakt/Impressum    |    Übersicht/Sitemap    |       |    powered by eforia web manager