Diät Diät

- Newsletter -
 

 






Newsletter


Aktuelle Nachrichten, überraschende Forschungsergebnisse und Witziges rund um Ernährung, Gesundheit und Abnehmen.
Mit dem wöchentlichen Leben ohne Diät - Newsletter sind Sie auf dem Laufenden und verpassen keine wichtige Neuigkeit.
Email-Adresse angeben und auf "OK" klicken:

Hier sehen Sie den Newsletter vom 02.04.2010, damit Sie direkt wissen, was Sie erwartet:


Der Leben ohne Diät - Newsletter


Neuigkeiten rund um das Thema Abnehmen, Ernährung und Gesundheit.

In der Osterwoche will man sich nicht wirklich mit Abnehmen befassen. Also nur kurz und knackig das Wichtigste in Kurzmeldungen. 8-)

*** FROHE OSTERN ***



Kurzmeldungen aus dem Blog ohne Diät:

  1. Bio-Aromen (01.04.2010)
    Es wird daran gearbeitet, auch Aromen zukünftig Bio-zertifizieren zu lassen. Via Ökolandbau [Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar]. Ich bin da ehrlich gesagt sehr gespalten. Eine Bio-Zertifizierung könnte dazu führen, dass mehr Hersteller Aromen einsetzen, andererseits ist ein gewisser Qualitätsanspruch schon nicht verkehrt. Gerade im Billig-Bio-Bereich sind Aromen keine Seltenheit. Wer ohne Aromen auskommen will, der greift zu Demeter-Produkten. Was halten meine Leser von Aromen? Ich würde mich über eure Meinungen freuen.
    [zur Meldung...]

  2. Fettes Frühstück macht schlank (01.04.2010)
    Wer morgens fettreich frühstückt nimmt leichter ab. Der Körper verbrennt dann effizienter Kalorien und kann auch leichter auf Kohlenhydrat-Verbrennung umschalten. Beginnt man den Tag gleich mit Kohlenhydraten, wird der Stoffwechsel unflexibler. Das haben amerikanische Wissenschaftler am Mäusemodell herausgefunden. Via Wissenschaft.de [Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar]. Nun sollte man von Mäusen nicht unbedingt auf Menschen schließen, aber es gibt tatsächlich schon mehrere Untersuchungen, die große Auswirkungen des Frühstücks auf das Gewicht zeigen. Bisher dachte man aber eher an viel Eiweiß als Schlankmacher.
    [zur Meldung...]

  3. Schokolade schützt vor Herzinfarkt und Schlaganfall (31.03.2010)
    Eine Studie deutscher Forscher hat die Auswirkungen von Schokoladenkonsum auf die Gesundheit untersucht. Dabei fanden die Wissenschaftler heraus, dass diejenigen, die mehr Schokolade essen (ab 6 Gramm pro Tag), ein 27 % niedrigeres Risiko für Herzinfarkte und ein fast 50 % niedrigeres Risiko für einen Schlaganfall hatten. Dass besonders dunkle Schokolade gut fürs Herz ist und den Blutdruck senkt ist schon länger bekannt. In der Untersuchung ging es um konkrete gesundheitliche Vorteile, die tatsächlich bestätigt wurden. Via Scienceticker.info.
    [zur Meldung...]

  4. Keine Migräne durch Schokolade (31.03.2010)
    Schokolade gilt als Auslöser für Migräneattacken. Eine Münchner Studie widerlegt das nun. Vor einem Migräneanfall haben viele Betroffene Heißhunger auf Süßes, die dann verspeiste Schokolade ist aber nicht der Auslöser. Von Rotwein sollten sich Migränepatienten aber fern halten. Via Focus.
    [zur Meldung...]

  5. Alkohol ist gut fürs Herz (30.03.2010)
    Wieder mal eine Studie, die einen gesundheitlichen Nutzen bei moderatem Alkoholkonsum sieht. Untersucht wurden immerhin fast eine Viertelmillion Amerikaner über 8 Jahre. Das Ergebnis: Moderater Alkoholgenuss (~1-2 Gläser Wein pro Tag) senkt das Herzinfarktrisiko um 33 Prozent und das Schlaganfallrisiko um 24 Prozent. Bei höherem Alkoholkonsum ist das Herzinfarktrisiko immer noch geringer, aber das Schlaganfallrisiko erhöht. Via Ärzte Zeitung. Sind 2 Gläser Wein am Tag echt noch "moderat"?
    [zur Meldung...]

  6. Dicke sind nach Junk-Food süchtig (30.03.2010)
    Ratten werden durch Junk-Food (hochkalorische Nahrung) dick und süchtig danach. Schuld ist das Dopamin-System im Gehirn. Aktuell haben kalifornische Forscher eine Studie dazu veröffentlicht. Via Ärzteblatt. Ich bin über die große Verbreitung der Meldung in den Medien etwas verwundert. Handelt es sich doch um nichts Neues. Die selben Wissenschaftler sagten vor einem halben Jahr schon das Gleiche.
    [zur Meldung...]

  7. Fast-Food macht ungeduldig (29.03.2010)
    Fast-Food macht ungeduldig. Und zwar nicht das Essen an sich, sondern bereits die Logos der Fast-Food-Ketten. Kanadische Forscher stellten das in Vergleichen fest, bei denen einem Teil der Versuchspersonen Fast-Food-Logos untergejubelt wurden. Bei allen Tests zeigten sich diese Probanden deutlich gehetzter und ungeduldiger, auch wenn kein Grund zur Eile bestand. Via Wissenschaft.de [Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar].
    [zur Meldung...]

  8. Mollige Models verkaufen schlechter (29.03.2010)
    Das Selbstwertgefühl von normalgewichtigen Frauen ist höher, wenn diese schlanke im Gegensatz zu molligen Models sehen. Sind die Frauen selbst mollig, haben sie generell ein niedrigeres Selbstwertgefühl, unabhängig von den Models. Selbst extrem Mollige ändern das nicht. Via Ärzteblatt. Allerdings essen normalgewichtige Menschen weniger Kekse, wenn sie davor extrem schlanke Models gesehen haben. Es gibt also wenigstens in diesem Markt Hoffnung auf ein Abrücken vom Schlankheitswahn.
    [zur Meldung...]

  9. Hoher Blutdruck erhöht Überlebenschance bei Herzinfarkt (29.03.2010)
    Je höher der systolische Blutdruck bei Patienten ist, die mit einem Herzinfarkt in eine Klinik eingewiesen werden, desto höher ist ihre Überlebenschance. Das ergab eine Auswertung eines schwedischen Forschers. Das heißt aber nicht unbedingt, dass generell eine höherer Blutdruck besser ist, möglicherweise zeigt nur ein fehlendes Ansteigen durch den Stress der Klinikeinlieferung größere Probleme an. Via Ärzteblatt. Der systolische Blutdruck ist der höhere der beiden Werte. Normalwerte sind bis 130 mmHg.
    [zur Meldung...]

  10. Sommerzeit ist ungesund (28.03.2010)
    Die Umstellung der Uhr ist aus medizinischer Sicht schädlich. Das ist nichts Neues. Doch dieses Jahr ist außergewöhnlich viel negatives zu hören. So sind Chronoforscher gegen Zeitumstellung und Schlafstörungen gibt es auch: Ärzte Zeitung, Ärzteblatt. Ändern wird sich dadurch freilich nichts.
    [zur Meldung...]

  11. Niedergang der Backkultur (26.03.2010)
    In der BR-Sendung Quer gab es einen sehr interessanten Beitrag über den Niedergang der Backkultur. Es wird erklärt, warum wir immer mehr billig Backwaren in schlechter Qualität haben, die eigentlich keiner will und doch alle kaufen. Das Video gibt es bei Konsumpf, was auch völlig zurecht bei den BOBs nominiert ist.
    [zur Meldung...]


Nichts mehr verpassen mit dem wöchentlichen Newsletter:
Email-Adresse angeben und auf "OK" klicken:

Startseite    |    Kontakt/Impressum    |    Übersicht/Sitemap    |       |    powered by eforia web manager