Diät Diät

- Newsletter -
 

 






Newsletter


Aktuelle Nachrichten, überraschende Forschungsergebnisse und Witziges rund um Ernährung, Gesundheit und Abnehmen.
Mit dem wöchentlichen Leben ohne Diät - Newsletter sind Sie auf dem Laufenden und verpassen keine wichtige Neuigkeit.
Email-Adresse angeben und auf "OK" klicken:

Hier sehen Sie den Newsletter vom 13.02.2009, damit Sie direkt wissen, was Sie erwartet:


Der Newsletter ohne Diät


Neuigkeiten rund um das Thema Abnehmen, Ernährung und Gesundheit.

Neue Artikel im Blog ohne Diät:


Kurzmeldungen aus dem Blog ohne Diät:

  1. Bewegung als Darmkrebs-Vorsorge (13.02.2009)
    Eine amerikanische Metastudie hat ergeben, dass ausreichende Bewegung vor einem Kolonkarzinom, das ist eine Form von Darmkrebs, schützt. Gegen ein Rektumkarzinom hilft Sport allerdings nicht. Via Ärzteblatt.

  2. Lebensmittelzusätze schädigen die Nieren (13.02.2009)
    Eine amerikanische Studie ging der Frage nach, wie Dialyse-Patienten ihre Nieren schonen können. Dabei spielen Phosphate eine große Rolle. Die Patienten wissen in der Regel, welche Lebensmittel viel Phosphat enthalten und können diese meiden. Allerdings enthalten viele Zusatzstoffe Phosphate, ohne das dies ersichtlich ist. Eine entsprechende Schulung der Probanden reichte dann auch, um den Phosphatspiegel im Blut deutlich zu senken. Via Ärzteblatt. Noch besser wäre vermutlich der simple Umstieg auf Bio-Produkte.

  3. Salz ist gesund - und wichtig für den Sex (13.02.2009)
    Salz gilt immer noch als ungesund. Da passt eine französische Studie, die heraus fand, dass ein zu geringer Salzkonsum sich negativ auf das Sex-Leben auswirkt. Via Focus. Wie bei vielem kommt es beim Salz auf die Menge an. Ein Minimum ist lebensnotwendig, zuviel ungesund. Die Angst vor dem gefährlichen Stoff treibt dabei seltsame Blüten. So peppen heute viele ihre Suppe mit Glutamat auf, weil sie sich nicht trauen genug zu salzen und so keinen guten Geschmack erreichen. Nitritpökelsalz sollte man aber tatsächlich möglichst meiden.

  4. Seltsame Evolution (13.02.2009)
    Derzeit wird eine Meldung verbreitet, dass der Heißhunger auf Cheeseburger und Pommes beim Menschen angeboren ist, weil das Gehirn so viel Energie verbraucht. Immerhin ein Viertel des Gesamtumsatzes im Ruhezustand. Deswegen essen Menschen seit 2 Millionen Jahren so gerne Cheeseburger und Pommes, während andere Primaten sich auch pflanzlich ernähren können. Via Welt. Na dann ist ja alles klar. Der ganze technische Fortschritt fand nur statt, damit endlich der 2 Millionen Jahre alte Drang in Fast-Food-Restaurants bedient werden konnte.

  5. Bahn bietet Bio (12.02.2009)
    Die Deutsche Bahn bietet nun in ihren Bord-Restaurants auch Bio-Produkte an. Via Ökolandbau.de [Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar].

  6. Bio-Eier-Betrug (12.02.2009)
    Und wieder ist ein Betrug mit Bio-Eiern aufgeflogen. Eine Landwirtin aus Seedorf hat zugekaufte konventionelle Eier unter ihre Bio-Eier gemischt und als Bio-Ware verkauft. Via Bio-Markt.info [Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar].

  7. Verbraucherzentrale Hamburg gegen Aroma (12.02.2009)
    Die Verbraucherzentrale Hamburg [Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar] schimpft gegen Lebensmittelhersteller, die mit billigem Aromastatt echten Inhaltsstoffen arbeiten. Als besonderes Schmankerl wird eine PDF-Liste mit Produkten gepflegt, die als schlechte Beispiele gelten dürfen. Trotz Produktnamen und Abbildungen auf der Packung, sind 0% der versprochenen Zutat enthalten. Gute Aktion!

  8. Vitamine nützen nicht (12.02.2009)
    Wieder mal eine Studie, die keinen Nutzen in der Einnahme von Vitaminen als Nahrungsergänzung sieht. Zumindest was die Vorbeugung vor Krebs und Herzkrankheiten angeht. Via Ärztliche Praxis [Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar], Ärzte Zeitung.

  9. Mittelmeerkost gegen Demenz (12.02.2009)
    Eine Ernährung nach den Vorgaben der sogenannten Mediterranen Kost oder auch Mittelmeer-Küche erhält die geistige Fitness. Das ergab eine amerikanische Studie. Via Ärztliche Praxis [Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar], Focus.

  10. Viren breiten sich bei trockener Luft besser aus (10.02.2009)
    Amerikanische Forscher haben die Ausbreitung von Influenza-Viren untersucht. Dabei stellten sie fest, dass vor allem die absolute Luftfeuchtigkeit eine Rolle spielt. Bei trockener Luft, wie sie im Winter vorherrscht, finden die Viren deutlich bessere Bedingungen vor und haben leichteres Spiel. Dadurch kann womöglich erklärt werden, warum sich die Viren im Winter besonders gut verbreiten können. Via wissenschaft.de. Ähnliches hat man bereits früher festgestellt.

  11. Hülsenfrüchte machen schlank (10.02.2009)
    Hülsenfrüchte wie Bohnen, Erbsen und Linsen sind nach amerikanischen und kanadischen Forschungsergebnissen sehr gesund. Sie verbessern Diabetes, senken den Cholesterinspiegel und bekämpfen Herzkrankheiten und Übergewicht. Schon eine halbe Tasse täglich reicht für eine deutliche Verbesserung des Gesundheitszustandes. Via Focus. Das sind mal Studien, denen ich sogar Glauben schenke. Hülsenfrüchte halte ich persönlich auch für unterschätzt.

  12. Bio-Forschung zu Hefeextrakt (09.02.2009)
    In konventionellen Fertigprodukten wird gerne und oft Glutamat eingesetzt. Aber auch bei einigen Bio-Produkten kommen manche Hersteller nicht ohne aus. Dann steht auf der Zutatenliste Hefeextrakt. Ein neu gestartetes Forschungsprojekt nimmt sich nun dieser Zutat an. Es soll geklärt werden, wie problematisch der Einsatz tatsächlich ist und welche Alternativ bestehen. Via Bio-Markt.info [Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar].

  13. TV steigert Alkoholkonsum (08.02.2009)
    Neulich hatten wir schon die Meldung, das Fernsehen für schlechtes Essverhalten verantwortlich ist und depressiv macht. Jetzt haben Forscher, bei der Betrachtung 7 früherer Studien, auch noch herausgefunden, dass der Alkoholkonsum bei Jugendlichen mit der Fernsehdauer steigt. Mehr beim Focus.

  14. Kuh als Fabrik (08.02.2009)
    In der Zeit beschreibt ein Artikel die moderne Hochleistungskuh als lebendige Fabrik. Via Biofreaks [Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar].



Nichts mehr verpassen mit dem wöchentlichen Newsletter:
Email-Adresse angeben und auf "OK" klicken:

Startseite    |    Kontakt/Impressum    |    Übersicht/Sitemap    |       |    powered by eforia web manager