Diät Diät

- Newsletter -
 

 






Newsletter


Aktuelle Nachrichten, überraschende Forschungsergebnisse und Witziges rund um Ernährung, Gesundheit und Abnehmen.
Mit dem wöchentlichen Leben ohne Diät - Newsletter sind Sie auf dem Laufenden und verpassen keine wichtige Neuigkeit.
Email-Adresse angeben und auf "OK" klicken:

Hier sehen Sie den Newsletter vom 20.02.2009, damit Sie direkt wissen, was Sie erwartet:


Der Newsletter ohne Diät


Neuigkeiten rund um das Thema Abnehmen, Ernährung und Gesundheit.

Diesmal kommt der Newsletter quasi "live" von der Biofach. Nach einem ersten Rundgang gestern werde ich mich auch gleich wieder auf den Weg nach Nürnberg machen.

Neue Artikel im Blog ohne Diät:


Kurzmeldungen aus dem Blog ohne Diät:

  1. Goldener Windbeutel - Werbelügen-Abstimmung (20.02.2009)
    Foodwatch startet die Abstimmung zum "Goldenen Windbeutel". Gewählt werden darf die "dreisteste Werbelüge", wobei 5 Produkte zur Auswahl stehen. Teilnahme unter www.abgespeist.de.

  2. Fersehen macht dement (20.02.2009)
    Eine amerikanische Studie hat die kognitiven Fähigkeiten von älteren Personen untersucht und nach ihren täglichen Aktivitäten befragt. Dabei fanden die Forscher heraus, dass diejenigen, die viel lesen und kreativ arbeiten ein um 30-40% geringeres Risiko einer geistigen Einschränkung hatten. Wer wenig fern sah, sogar 50%. Via Focus [Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar]. Wobei ich der Überschrift des Focus nicht zustimme. Nicht der Verzicht aufs Fernsehen hält geistig fit, sondern fernsehen sorgt für geistige Einschränkungen. Es kommt dann aber darauf an, was man mit der gewonnen Zeit anfängt.

  3. Schlaganfall durch Fast-Food? (20.02.2009)
    Laut einer amerikanischen Studie steigt das Risiko für einen Schlaganfall mit der Anzahl von Fast-Food Restaurants in der Nachbarschaft. Im Vergleich zur niedrigsten zur höchsten Fast-Food-Dichte erhöht sich das Risiko um 13%. Via Wissenschaft aktuell.

  4. Hoher Puls macht dick (19.02.2009)
    Japanische Forscher fanden heraus, dass Menschen mit einem Puls ab 80 Schlägen pro Minuten ein doppelt so hohes Risiko haben an Adipositas zu leiden. Das Diabetes-Risiko ist sogar verfünffacht. Via Ärzte Zeitung. So besonders überraschen kann das nicht. In der Regel bedeutet ein hoher Ruhepuls, dass man schlicht jede Bewegung meidet und entsprechend nicht gerade als fit gelten kann.

  5. Guten Appetit - Konsumkritischer Rap (18.02.2009)
    Von Rapucation gibt es einen konsumkritischen Rap-Song mit dem Titel "Guten Appetit". Hörenswert. Via Karmakonsum.

  6. Kuhstall-Keime gegen Allergien (18.02.2009)
    Kinder, die auf einem Bauernhof aufwachsen, leiden wesentlich seltener an Allergien. Jetzt konnten deutsche Forscher erstmals einen Grund dafür nennen. Sie fanden 2 Keime, die im Kuhstall vorkommen und das Immunsystem trainieren. Im Experiment an Mäusen konnte die Wirkung gegen Allergien bereits bestätigt werden. Via Süddeutsche, Focus [Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar], Ärzte Zeitung.

  7. Salz - Problematisch für Wen? (17.02.2009)
    Das Salz nicht unbedingt immer ungesund sein muss, hatten neulich französische Forscher verlautbaren lassen. Nun haben japanische Wissenschaftler untersucht, bei wem der Salz-Konsum welche Auswirkungen hat. Dabei fanden Sie heraus, dass Salz vor allem bei Personen mit dem metabolischen Syndrom den Blutdruck steigen lässt. Das metabolische Syndrom umfasst Diabetes, schlechte Cholesterinwerte, Übergewicht vor allem am Bauch und Bluthochdruck. Bei Probanden mit mindestens 3 dieser Symptome lies Salz tatsächlich den Blutdruck steigen. Via Focus [Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar].

  8. Abgase machen Asthma bei Ungeborenen (15.02.2009)
    Amerikanische Forscher konnten nachweisen, dass Autoabgase bei Schwangeren in den Mutterkuchen gelangen und das Zellwachstum der Ungeborenen verändern. In der Folge bekommen die Kinder Asthma. Via Focus.

  9. Limonade schädigt Frauen-Nieren (14.02.2009)
    Eine amerikanische Studie hat ergeben, dass Frauen, die mehr als einen halben Liter Limonade oder Cola am Tag trinken, deutlich öfter Probleme mit den Nieren haben als andere. Woran es liegt ist aber ungeklärt, genauso wie die Frage, warum Männer nicht ebenso betroffen sind.

  10. Rauchen schlecht fürs Gehirn - auch passiv (14.02.2009)
    Das Rauchen langfristig die geistigen Fähigkeiten deutlich mindert ist schon lange bekannt. Eine neue Studie hat diesen Zusammenhang nun auch für Passiv-Rauchen untersucht und eindeutige Belege gefunden. Via Ärzteblatt.



Nichts mehr verpassen mit dem wöchentlichen Newsletter:
Email-Adresse angeben und auf "OK" klicken:

Startseite    |    Kontakt/Impressum    |    Übersicht/Sitemap    |       |    powered by eforia web manager