Diät Diät

- Newsletter -
 

 






Newsletter


Aktuelle Nachrichten, überraschende Forschungsergebnisse und Witziges rund um Ernährung, Gesundheit und Abnehmen.
Mit dem wöchentlichen Leben ohne Diät - Newsletter sind Sie auf dem Laufenden und verpassen keine wichtige Neuigkeit.
Email-Adresse angeben und auf "OK" klicken:

Hier sehen Sie den Newsletter vom 25.06.2010, damit Sie direkt wissen, was Sie erwartet:


Der Leben ohne Diät - Newsletter


Neuigkeiten rund um das Thema Abnehmen, Ernährung und Gesundheit.

Letzte Woche gab es leider ein Problem mit einigen Links im Newsletter. Um die Links nicht zu lange werden zu lassen, habe ich eine Art Link-Verkürzer in den Newsletter integriert. Beim letzten mal hat er leider mehrfach "zugeschlagen", wodurch einige Links zu oft umgeleitet wurden. Je nach Browser und Einstellungen dort gab das mitunter Probleme. Ich hoffe, diesmal klappt es richtig. 8-)

PS: Ich freue mich bereits jetzt über mehr als 350 Teilnehmer an meinem Abnehm-Gewinnspiel.

Neue Artikel im Blog ohne Diät:

  • Milchprodukte und Kalzium (22.06.2010)
    Ein Milchlobbyverband will uns weiter einreden, dass der Kalziumgehalt der Milch eine Rolle für Knochen spielen würde. [mehr...]

  • Krieg der Bakterien (21.06.2010)
    Je nach Zusammensetzung der Bakterien-Flora können harmlose Keime zur tödlichen Bedrohung werden. Deswegen gilt es vorsichtig mit Antibiotika und Impfungen zu sein. [mehr...]


Kurzmeldungen aus dem Blog ohne Diät:

  1. Fettleibige nicht immer krank (24.06.2010)
    Eine niederländischen Studie zufolge, sind Fettleibige (BMI>30) nicht immer krank. 6,8% haben normale Blutwerte. Bei den Übergewichtigen (BMI 25-30) sind es 13,3%, bei den Normalgewichtigen (BMI<25) sind es 39,9%. Via Scienceticker.info. Naja, so besonders überraschend ist das nun nicht.
    [zur Meldung...]

  2. Bisphenol-A im Kassenbon (23.06.2010)
    Der WDR hat in Kassenbons von Aldi, Lidl, Edeka, Real und Kaiser's Tengelmann Bisphenol-A gefunden. Die temperaturabhängige Schicht im Thermopapier enthält die hormonell wirkende Chemikalie. Dass es auch ohne geht, beweist Rewe mit BPA-freien Kassenbons. Via Welt. Mehr zu BPA auf der Stichwortseite zu Bisphenol-A.[zur Meldung...]

  3. Schlechte Bakterien bei Kaiserschnitt (23.06.2010)
    Das ein Kaiserschnitt schlecht fürs Immunsystem ist, weiß man bereits. Nun haben amerikanische Forscher das genauer untersucht und konnten belegen, dass es schlicht die Zusammensetzung der Bakterien-Flora ist, welche die Kinder bei der Geburt mitbekommen. Bei einer natürlichen Geburt sind es durch den Geburtskanal vorwiegend Bakterien, die vor Krankheiten schützen. Bei einem Kaiserschnitt aber gewöhnliche Hautkeime. Via wissenschaft.de [Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar].
    [zur Meldung...]

  4. Smog macht alt (22.06.2010)
    Wer viel schlechter Luft mit Feinstaub ausgesetzt ist, dessen Haut altert schneller. Das haben deutsche Forscher nun in einer Studie, bei der Frauen aus dem Ruhrgebiet mit Frauen aus dem südlichen Münsterland verglichen wurden, herausgefunden. Via Ärzte Zeitung.
    [zur Meldung...]

  5. Ungesund sollte teuerer sein (22.06.2010)
    Einer amerikanischen Studie zufolge, geht der Konsum von Limonade und Pizza zurück, wenn diese Lebensmittel teurer werden. Das hat direkte Auswirkungen auf die Gesundheit. Der Konsum von ungesunden Produkten kann also über einen höheren Preis eingeschränkt werden. Via Ärzte Zeitung. Hier zeigt sich zwischen den Zeilen vor allem eines: Billige Lebensmittel werden nicht gekauft, weil sie so gut sind. Es geht nur um den Preis. Kostet der Müll etwas mehr, verzichtet man gerne. Man muss also in erster Linie verhindern, dass müllartige Lebensmittel zu abartig niedrigen Preisen angeboten werden können.
    [zur Meldung...]

  6. Wer gesund lebt, kauft Bio (22.06.2010)
    Wer Wert auf eine gesunde Lebensweise legt, kauft eher Bio. Das ergab eine Karlsruher Studie. Via Focus. Genau genommen haben die Forscher herausgefunden, dass Biokäufer gesünder leben. Aber der Grund ist doch eindeutig umgekehrt. Wer Gesund leben will, muss zwangsweise zu Bio-Produkten greifen.
    [zur Meldung...]

  7. Tee macht Rheuma (21.06.2010)
    Wer nun nach der letzten Meldung das Teetrinken anfangen wollte, sollte von einer amerikanischen Studie wissen, die starken Teetrinkerinnen ein erhöhtes Rheuma-Risiko attestiert. Via Ärzteblatt. Schon fies, das einem die ganzen Studien nicht ein schlichtes Rezept zur gesunden Ernährung liefern, sondern man immer noch selber entscheiden muss. ;-)
    [zur Meldung...]

  8. Kaffee und Tee gut fürs Herz (21.06.2010)
    Einer holländischen Langzeitstudie zufolge ist Tee- und Kaffeetrinken gut für's Herz. Wobei besonders hoher Kaffeekonsum nicht so gut ist, wie ein gemäßigter, was aber nicht am Kaffee liegt, sondern an der Tatsache, dass Kaffee-Vieltrinker eher allgemein ungesund leben. Via wissenschaft.de [Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar].
    [zur Meldung...]

  9. Diabetes durch falschen Biorhythmus (21.06.2010)
    In der Chronobiologie ist amerikanischen Forschern eine spannende Beobachtung gelungen. Sie konnten erstmals beweisen, dass die innere Uhr Einfluss auf die Entstehung von Diabetes hat. Via wissenschaft.de [Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar]. Die Chronobiologie ist ein spannendes Forschungsfeld, das leider noch am Anfang steht. Wer sich dafür interessiert, dem kann ich den aktuellen Bestseller Wie wir ticken dazu ans Herz legen. Der Biorhythmus nach Dr. Fließ hat damit  aber nichts zu tun.[zur Meldung...]

  10. Brustkrebsrückfallrisiko durch BMI über 30 (21.06.2010)
    Einer deutschen Studie zufolge, haben Frauen mit einem BMI (Body Mass Index) von 30 und höher ein stärkeres Risiko erneut an Brustkrebs zu erkranken als normalgewichtige Frauen. Via Welt.
    [zur Meldung...]

  11. Keine Geschenke von Gen-Milch-Müller (21.06.2010)
    Der Gen-Milch-Konzern Müller Milch wollte der Gemeinde Prien am Chiemsee einen Trimm-Dich-Pfad sponsern. Aber der Bauausschuss der Gemeinde hat abgelehnt. Von einem Konzern, der mit "Gen-Milch" sein Geld verdient, wolle man in der gentechnikfreien Region Rosenheim nichts geschenkt. Mehr dazu in der tz. Via Michael Wenzl [Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar], Farmblogger [Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar].
    [zur Meldung...]

  12. Salz überdeckt bitteren Geschmack (21.06.2010)
    Amerikanische Forscher haben herausgefunden, warum Menschen mit feinem Geschmackssinn besonders gerne Salz essen. Es liegt nicht am Salzgeschmack an sich, sondern daran, dass Salz einen unangenehmen bitteren Geschmack überdeckt. Via ORF. Apropos Salz: die Rhein-Neckar-Zeitung hat letzten Donnerstag ein Rezept für südafrikanischen Maisbrei abgedruckt, in dem eine halbe Tasse Salz angegeben war. Der Brei ist so zubereitet für Kinder tödlich, auch wenn sie nur einen Teil essen.
    [zur Meldung...]


Nichts mehr verpassen mit dem wöchentlichen Newsletter:
Email-Adresse angeben und auf "OK" klicken:

Startseite    |    Kontakt/Impressum    |    Übersicht/Sitemap    |       |    powered by eforia web manager