Diät Diät

Schlank durch ehrliche Lebensmittel
 

Klappentext
Meinungen
Vortrag
Bestellen
Weitere Informationen
Presse
Unterstützen
Erste Auflage
 






Was sagen die Leser?



Hier finden Sie ehrliche Meinungen von Menschen, die Leben ohne Diät bereits kennenlernen durften.

Tipp: Lesen Sie auch die Rezensionen bei Amazon [Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar] (Achtung, das ist die veraltete erste Auflage).


  Franzi
Hallo, ich kann nur aus meiner eigenen Erfahrung sagen, eine Ernährung mit möglichst wenig Zusatzstoffen (also fast alles selbst gekocht) und ein großer Anteil davon Bio hat mir auch beim Abnehmen geholfen. Ohne dass ich Kalorien gezählt habe. Ich verzichte auch auf Milch/Käse sowie Wurst oder Fleisch als Brotbelag, und es gibt keinen Industriezucker, nur Rohrzucker und Honig.
Wie gesagt, es hat ein gutes Jahr gedauert, da hatte ich 14 Kilo runter, ohne Hunger oder Diät! Jetzt habe ich mich auf mein Optimalgewicht (wie ich finde) eingependelt (56 kg auf 1,70m).
Jetzt esse ich fast ausschließlich Bio, einfach aus Überzeugung, dass es gut für mich ist.
Diese Ernährung hilft auch gegen Depressionen bzw. seelisches Ungleichgewicht.
Empfehlenswert.


  Dagmar
DANKE auf jeden Fall dem Horst für sein Buch  - ... Horst, Du sprichst mir aus der Seele! DANKE!


Romana E.
Ich möchte mich einfach nur bedanken für die Anregungen, die ich für mich aus der Lektüre ihrer Arbeit erhalten habe.
...
Das Thema Ernährung und Gewicht ist bei mir als Genießerin (Stierfrau!) immer wieder aktuell. In den letzten Jahren habe ich immer mehr gemerkt, dass ich einfach nicht mehr satt werde mit dem, was ich an Nahrung angeboten bekomme. Nur habe ich in all den Systemen und vielen Büchern (und es waren wirklich sehr viele, die ich gelesen habe) keine wirklich dauerhaft brauchbaren Hinweise auf eine Ursache gefunden.
Obwohl ich in den letzten Jahren schon verstärkt Bio gekauft habe, bin ich noch nicht ganz umgestiegen. Mit ihren Anregungen klappt es hoffentlich. Dabei hat mir besonders gefallen, auf nichts verzichten zu müssen! Ich esse nämlich besonders gern und finde Essen einen elementar wichtigen Teil meines Lebens!
Danke für ihre wirklich tollen Impulse! ...
Danke nochmal und viel Erfolg mit ihrem Buch!


  Frank
Meine Frau und ich haben ebenfalls Probleme mit unserem Gewicht. Nachdem ich im Februar diese Seite gefunden habe, habe ich zuerst lange mit Gabi (meiner Frau) diskutiert, ob wir es ausprobieren sollen. Zum Glück ist ein kleiner Öko-Laden in unserer Gegend. Schliesslich haben wir im März begonnen unsere Hauptmahlzeit umzustellen. Wir essen immer abends und tagsüber nehme ich belegte Brote mit in die Arbeit. Meine Frau macht es genauso, wir arbeiten beide Vollzeit.
Was uns als erstes nach 2-3 Wochen aufgefallen ist, dass wir unsere normale Portion nicht mehr ganz geschafft haben aufzuessen. Von da an haben wir auch das Brot aus dem Bio-Laden gekauft und auch die Sachen zum belegen. Das ist nun fast 4 Wochen her und wir haben tatsächlich beide schon abgenommen. Ich (172 cm) bin von 101 kg auf 99 runter. Das freut mich natürlich riesig endlich wieder ein 2-stelliges Gewicht zu haben. Meine Frau Gabi (166 cm) ist von 72 auf 71 kg runter.
Was ich besonders klasse dabei finde ist, dass wir beide das Gefühl haben mehr zu essen. Also wir sind mehr satt als vorher, auch wenn wir weniger essen.
Ich werde hier gerne über den weiteren Verlauf berichten.


  Wolfgang S.
Gratulation und Dank! Sie bringen all das genau auf den Punkt, was ich in vielen Jahren recherchiert und erfahren habe.
Wer Ihr Buch nicht nur liest, sondern "aktiv beackert" dürfte bald zu den "Ernährungs-Erleuchteten" :-) gehören.
...


  Petra
Leider habe ich eine jahrzehntelange Diätkarriere hinter mir. Im Juni habe ich beschlossen: jetzt is' gut. Schluß, Ende, Amen. Ich habe meine Ernährung auf vegetarisch/biologisch umgestellt und in 3 Monaten 5 kg abgenommen. Das ist zwar ein enttäuschend magerer Erfolg, aber jetzt kommt der Clou: ich zähle keine Kalorien, rechne keine Punkte mehr aus und der prozentuale Fettanteil meiner Nahrung ist mir auch absolut Wurst geworden. Ich esse wann ich will, was ich will, in Mengen, die ich gerade will (zwar immer noch manchmal mit schlechtem Gewissen ;-)), aber ohne negative Folgen. Ich nehme garnix mehr zu!!!!!
Jetzt kann ich natürlich nicht sagen, ob mein Erfolg biologisch oder vegetarisch oder eine Kombination aus beidem ist. Was ich aber jetzt sicher weiß: verarbeitetes Industriefutter ist kein Lebens- sondern bestenfalls nur ein Überlebensmittel!!!


  Alexandra T.
Durch einen Bericht in der Zeitschrift "BIO" bin ich auf ihr Buch gestoßen. Ich habe jetzt die Hälfte mit Begeisterung gelesen. es steht alles drin was ich mir in den letzten Jahren mühevoll zusammengesucht habe. Ich habe es bereits weiterempfohlen und werde es noch oft tun. Ich kenne selbst den Kampf, wenn man versucht seine Kinder gesund zu ernähren und der Oma (Tante, ....) versucht klarzumachen dem Kleinen doch bitte kein konventionelles Weißmehlbrötchen zu geben. Dann hieß es die Kinder wären mangelernährt, weil die ja "nur" Vollkorn(bio)brei bekommen und ich selbst bio-frisch für sie gekocht habe, "aber" die haben ja kein Fleisch bekommen. Und das mußte ich mir anhören obwohl ich Ärztin bin! Da hatte ich aber "erst" das zweite Staatsexamen.
Jedenfalls bin ich froh, dass sie dieses Buch geschrieben haben.
Vielen Dank!


  Michaela K.
...ich finde dein buch super. (auch daß du es vorher online stellst.)...


  Manuela P.
... Durch meinen Sohn bin ich auf den Genuss der Bio-Produkte gekommen und habe mich mit der Vollwertkost auseinandergesetzt. Das haben wir in Tat umgesetzt auch bei mir!
Nach der Schwangerschaft wog ich 73kg bei einer Grösse von 168cm. Das Gewicht hat sich dann von selbst auf 68kg eingependelt noch vor meiner "Oeko-Phase" (wie das meine Schwester nennt). Mit dem Start ging das Gewicht langsam aber stetig runter. Ich habe auf keinen Kuchen verzichtet, habe aber sehr wenig Fleisch gegessen. Das ging etwa 6 Monate so bis ich 58kg wog. Ich fühlte mich einfach toll!
Ich hatte immer ein Gewicht von 65kg, ein Pummelchen, auch vor der SS.
...


  Amelie
Ich bin über die Homepage von Frosta bei Euch gelandet. Danke! Bestimmte Dinge habe ich an mir selbst schon beobachtet, bin ja auch seit meiner Kindheit / Jugen am Kämpefen gegen das Gewicht. Und immer wieder Light- und Diät-Produkten verfallen. Doch komisch: wenn ich einige Zeit nur mal dem Wunsch nachkam, richtige Bio-Butter oder Bio-Erdnussbutter aufs Brot zu schmieren, statt Mager-Brunch-Kram oder so oder eben mal ein Glas richtigen Fruchtsaft trank, statt einer Flasche Light-Cola, dann aß und trank ich weniger, fühlte den Jieper auf Süßes nicht und war irgendwie befriedigt... Das Studium Eurer Seite hat mich jetzt bestärkt: Ab sofort fliegt der ganze Zusatzstoff-Kram aus dem Vorratsschrank (meinen Mann wird es freuen, der ist sowieso dagegen) und erfahrungsgemäß wirdd as Leben auch nicht viel teurer, denn im Bio-Laden kauft man bewusster, weniger, schmeißt weniger weg und spart dadurch den Mehrprais auf Dauer ein. Danke nochmal, ich werde Euch allen weiterempfehlen. Und das Buch natürlich auch!

Startseite    |    Kontakt/Impressum    |    Übersicht/Sitemap    |       |    powered by eforia web manager