Diät Diät

Schlank durch ehrliche Lebensmittel
 

Klappentext
Meinungen
Vortrag
Bestellen
Weitere Informationen
Presse
Unterstützen
Erste Auflage
1. Die Entdeckung
2. Diäten
3. Manipulierte Lebensmittel
4. Echte Nahrung
5. Nahrungsmittel im Detail
5.1. Obst und Gemüse
5.2. Fleisch- und Tierprodukte
5.3. Brot und Backwaren
5.4. Salz und Gewürze
5.5. Zucker und Süßstoffe
5.6. Getränke
5.7. Süßigkeiten
5.8. Halbfertig- und Fertigprodukte
5.9. Nahrungsergänzungsmittel und Medikamente
6. Methode 610
7. Was bringt die Zukunft?
 






5.1. Obst und Gemüse



Obst und Gemüse ist fast immer mit Pestiziden belastet, auch wenn die gesetzlichen Höchstwerte dabei nicht überschritten werden. Wobei diese in den letzten Jahren immer weiter angehoben wurden, und es auch immer mehr in Mode kommt, verschiedene Pestizide in Kombination einzusetzen. So werden gesetzliche Vorschriften eingehalten, aber es entsteht ein kaum zu berechnender Chemiecocktail. Außerdem wird beim Anbau synthetisch hergestellter Kunstdünger eingesetzt.
Auf diese Belastungen verzichtet man ganz einfach, indem man Bio-Produkte kauft. Diese sind nebenbei auch noch schmackhafter und gesünder. Zudem gilt die Devise „regional und saisonal“. Überall auf der Welt können die Menschen seit Jahrtausenden nur überleben, weil es die notwendige Nahrung gibt. Zur Jahreszeit passend wächst zufällig genau das, was der Mensch braucht. In den meisten Bio-Läden wird die Ware auch nach diesem Prinzip angeboten. Allerdings gibt es gerade in den großen Bio-Supermärkten auch viel Import-Ware. Natürlich spricht nichts dagegen, aber wenn man die Wahl hat, sollte man eher auf regionale Produkte zurückgreifen. Ware, die bereits Hunderte von Kilometern zurückgelegt hat, wird einfach niemals so frisch sein können wie direkt aus der Nachbarschaft angebaute. In Kapitel 4.2. habe ich das bereits beschrieben.

Lassen Sie sich doch auch einmal auf vergessene Sorten ein. Es ist immer wieder erstaunlich, dass es viele Gemüsesorten gibt, die aus dem öffentlichen Bewusstsein fast verschwunden sind, obwohl sie jahrtausendelang wichtige Nahrungsmittel waren. Beispielsweise sei hier das typische Winter-Wurzelgemüse genannt: Pastinaken, Schwarzwurzel oder auch der schwarze Rettich, der zudem als Wundermittel gegen Erkältungen gilt. Ausgehölt mit einem kleinen Loch lässt man über Nacht Honig hindurchfließen. Das Ergebnis ist ein sehr wirksammer Hustensirup, den vor allem Kinder lieben.


Dieser Text ist aus der ersten Auflage des Buches "Leben ohne Diät" aus dem Jahr 2005.

Die 2. Auflage wurde grundlegend überarbeitet und enthält 30% mehr.
Bestellen Sie jetzt.

5. Nahrungsmittel im Detail 5.2. Fleisch- und Tierprodukte
Inhaltsverzeichnis




leselineal hintergrund
 

Abnehmen ohne Diät - geht das?

Der Autor Horst Klier beschreibt in seinem Buch, wieso Zusatzstoffe im Essen dick machen.
Es sind nur wenige Kniffe zu beachten, und Abnehmen geht fast von alleine.

Alles was Sie darüber wissen müssen, erfahren Sie im spannenden Werk Leben ohne Diät. Lesen Sie die erste Auflage direkt online oder die aktuelle Ausgabe bequem in gedruckter Form.

Sie bekommen das Buch in jeder Buchhandlung und natürlich auch bei jedem Online-Buch-Versender wie z. B. bei Amazon.


Direkt beim Autor bestellen.
                              
    Titel: Leben ohne Diät
   Preis: 16,80 Euro
    Autor: Horst Klier
   Verlag: BoD GmbH, Norderstedt
   ISBN: 978-3-8391-2507-6
Angaben drucken



Creative Commons-Lizenzvertrag
Der Inhalt der ersten Auflage des Buches ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Leben ohne Diät ist CO2-Neutral
Startseite    |    Kontakt/Impressum    |    Übersicht/Sitemap    |       |    powered by eforia web manager