Diät Diät

- Newsletter -
 

 






Newsletter


Aktuelle Nachrichten, überraschende Forschungsergebnisse und Witziges rund um Ernährung, Gesundheit und Abnehmen.
Mit dem wöchentlichen Leben ohne Diät - Newsletter sind Sie auf dem Laufenden und verpassen keine wichtige Neuigkeit.
Email-Adresse angeben und auf "OK" klicken:

Hier sehen Sie den Newsletter vom 26.03.2010, damit Sie direkt wissen, was Sie erwartet:


Der Leben ohne Diät - Newsletter


Neuigkeiten rund um das Thema Abnehmen, Ernährung und Gesundheit.

Neue Artikel im Blog ohne Diät:

Kurzmeldungen aus dem Blog ohne Diät:

  1. Niedergang der Backkultur (26.03.2010)
    In der BR-Sendung Quer gab es einen sehr interessanten Beitrag über den Niedergang der Backkultur. Es wird erklärt, warum wir immer mehr billig Backwaren in schlechter Qualität haben, die eigentlich keiner will und doch alle kaufen. Das Video gibt es bei Konsumpf, was auch völlig zurecht bei den BOBs nominiert ist.
    [zur Meldung...]

  2. Alkohol nach Herzinfarkt (25.03.2010)
    Das ein mäßiger Alkoholgenuss das Risiko für Herzkrankheiten verringert, ist lange bekannt. Nun haben italienische Forscher Probanden untersucht, die bereits einen Herzinfarkt erlitten hatten. Und auch hier senken ein bis zwei Gläser Wein am Tag das Sterberisiko. Via Wissenschaft aktuell.
    [zur Meldung...]

  3. Desinfektion hilft nicht gegen Norovirus (25.03.2010)
    Eine kanadische Universität weist darauf hin, dass 40% aller Desinfektionsmittel nicht gegen das Noro-Virus helfen. In einer Studie versagten besonders die Mittel mit Alkohol und quarternären Ammoniumverbindungen. Die Viren beseitigen konnten nur Desinfektionsmittel mit Bleichmittel. Noro-Viren sind als Auslöser für Brechdurchfall berüchtigt. Via Ärzte Zeitung.
    [zur Meldung...]

  4. Vorsicht vor indischen Blei-Gewürzen und -Farben (25.03.2010)
    Amerikanische Forscher warnen vor Farben und Gewürzen aus Indien. Diese sind oft sehr hoch mit Blei belastet. Anlass zur Warnung ist die Vergiftung von 4 Kindern. Mehr beim Ärzteblatt.
    [zur Meldung...]

  5. Portionen werden seit dem 11. Jahrhundert größer (25.03.2010)
    Da hatten amerikanische Forscher mal eine witzige Idee. Sie untersuchten die Größe der Portionen auf Abbildungen des letzten Abendmahls in den letzten 1000 Jahren. Tatsächlich nahm die Portionsgröße in dieser Zeit stufenweise um 69% und die Brotgröße um 23% zu. Via Zeit, Wissenshaft.de. Daraus Rückschlüsse auf die Landwirtschaft zu ziehen halte ich trotzdem für reichlich gewagt.
    [zur Meldung...]

  6. Impfstoff mit Viren verseucht (24.03.2010)
    Das gibt kräftige Munition für Impfgegner: Der Impfstoff Rotarix, mit dem Kleinkinder seit 2006 gegen Rotaviren geimpft werden, enthält versehentlich Schweineviren. Diese sind wohl bereits von Anfang an im Impfstoff gewesen, wurden aber erst jetzt entdeckt. Schäden an den 68 Millionen geimpften Kindern sind nicht bekannt. Via Ärzteblatt.
    [zur Meldung...]

  7. foodwatch: Goldener Windbeutel 2010 (24.03.2010)
    foodwatch ruft zur Wahl des Goldenen Windbeutel 2010 auf. Gesucht wird die dreisteste Werbelüge, wobei zur Wahl 5 Produkte stehen. Gewählt werden darf zwischen 5 Produkten auf der Website abgespeist.de. Dort gibt es auch das sehenswerte Video zur Aktion.
    [zur Meldung...]

  8. Walnüsse gegen Prostatakrebs (24.03.2010)
    Amerikanische Forscher haben bei Mäusen nachgewiesen, dass der Konsum von Walnüssen gegen Prostata-Krebs wirkt. Via Wissenschaft aktuell. Neu ist das nicht.
    [zur Meldung...]

  9. Algen saugen Fett auf (24.03.2010)
    Balaststoffe aus Braunalgen haben im Labor dafür gesorgt, dass große Anteile Fett nicht im Darm aufgenommen werden. Das haben britische Wissenschaftler herausgefunden und diese wecken nun Hoffnungen auf ein Wundermittel zum Abnehmen. Via Wissenschaft aktuell. Die Erwartungen würde ich mal nicht zu hoch ansetzen. Pillen, welche die Fettverdauung verschlechtern gibt es bereits.
    [zur Meldung...]

  10. Erfolgreiche Pharma-PR (23.03.2010)
    Bei Stationäre Aufnahme wird erklärt, wie es Pharma-PR zu Cholesterin-Senkern in die Presse geschafft hat. Lesenswert.
    [zur Meldung...]

  11. Heiraten macht dick (23.03.2010)
    Einer griechischen Studie zufolge, steigt das Risiko fettleibig zu werden mit der Hochzeit. Bei Männern ist es dann dreimal so hoch, bei Frauen verdoppelt es sich. Via Telepolis. Auch wenn das irgendwie logisch klingt, dass man nach der Hochzeit träge wird, würde ich die Daten stark bezweifeln. Bisher galt in Studien eine Heirat immer lebensverlängernd. Ein dermaßen dramatischer Unterschied, wie in die Griechen gefunden haben wollen, ist einfach wenig Wahrscheinlich.
    [zur Meldung...]

  12. Kinder-Sklaven-Schokolade (22.03.2010)
    Rechtzeitig vor Ostern befasst sich Plusminus in der ARD mit Schokolade. Er zeigt, wie Kinder und Kinder-Sklaven auf den Plantagen eingesetzt werden, um den deutschen Schokohunger nach Billig-Schokolade von Kraft (Milka), Ferrero, Mars, Nestle, Ritter Sport zu stillen. Besonders übel stößt auf, wenn man unter diesem Gesichtspunkt die Namenswahl von "Kinder Schokolade" betrachtet. Zum Video des Plusminus-Beitrags in der ARD-Mediathek [Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar]. Via Naturata-Blog [Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar].
    [zur Meldung...]

  13. Radon macht 1900 Lungenkrebstote pro Jahr (22.03.2010)
    Radon ist ein radioaktives Gas, was aus der Erde in Gebäude eindringt. Laut Forschern aus Erlangen ist das Gas für etwa 5% aller Lungenkrebs-Todesfälle verantwortlich und damit für etwa 1900 Tote in Deutschland pro Jahr. Via Ärzteblatt. Wer in stark betroffenen Gebieten wohnt, sollte tatsächlich die Belastung im Haus ermitteln lassen, bevor man z. B. das Schlafzimmer in den Keller legt.
    [zur Meldung...]

  14. Pharmaindustrie will mehr Folsäure verkaufen (22.03.2010)
    Einer Meldung zufolge, nehmen Bundesbürger zu wenig Folsäure auf. Via Ärzte Zeitung. Die Meldung stammt allerdings vom Deutschen Grünen Kreuz. Wie bereitsbekannt ist das vermutlich ein Pharma-Marketing-Verein. Es ist also meiner Einschätzung nach, nicht von einem echten Problem auszugehen, sondern lediglich die Verkaufzahlen der Pharma-Industrie sollen gesteigert werden.
    [zur Meldung...]

  15. Verliebte schmecken weniger bitter und süß (22.03.2010)
    Wer verliebt ist, hat einen geringeren Serotonin-Spiegel im Blut. Damit wird auch die Geschmacksempfindung verändert. Die Geschmacksrichtungen bitter und süß werden weniger stark wahrgenommen als mit normalem Serotonin-Haushalt, salzig und sauer dafür stärker. Das haben nun deutsche Forscher explizit mit Verliebten getestet. Via Ärzte Zeitung.
    [zur Meldung...]


Nichts mehr verpassen mit dem wöchentlichen Newsletter:
Email-Adresse angeben und auf "OK" klicken:

Startseite    |    Kontakt/Impressum    |    Übersicht/Sitemap    |       |    powered by eforia web manager