Diät Diät

Schlank durch ehrliche Lebensmittel
 



 






Zur Blog ohne Diät Startseite

<< Web-Snacks: Übergewicht schützt vor Malaria, Tiermehl-Skandal, Eiweiß gegen Jojo, Golf für langes Leben, glückliche Zellen >> Nivea und das Paraffin

Das selbstsüchtige Gehirn
Selbstsüchtiges GehirnDie Theorie des selbstsüchtigen Gehirn (selfish brain) ist ziemlich spannend. Im Grunde geht es darum, wie Stoffwechselvorgänge im Körper funktionieren. Die Selfish-Brain-Theorie besagt nun, dass das Gehirn zuerst für sich selbst sorgt. Damit wird die Energieversorgung also vom Gehirn bestimmt, der restliche Körper ist dem untergeordnet.

Was ist daran nun so spannend?
Das Gehirn kann Energie nur kaum selbst speichern. Es ist also auf ständige Versorgung angewiesen und kann diese vom Körper anfordern. Dabei spielen die Stresshormone Adrenalin und Cortisol eine Rolle. Der Blutzucker wird dann vermehrt zum Gehirn transportiert und der Insulinspiegel im Blut gesenkt, um die Zuckeraufnahme in Muskeln und Fettgewebe zu begrenzen. Damit ist das Gehirn also in der Lage, sich mit den körpereigenen Reserven zu versorgen.

Klappt aus irgendeinem Grund dieser Mechanismus nicht, ist Nahrungszufuhr von außen notwendig. Das Gehirn sorgt dafür, dass man isst. Und genau an dieser Stelle kommt das Problem Übergewicht ins Spiel. Denn statt Reserven aus dem Körper zu nutzen, wird neue Energie zugeführt. Diese wird dann aber nicht nur im Gehirn verbraucht, sondern auch teilweise angelagert. Es kann sogar soweit gehen, dass Muskeln und Fettgewebe bereits keine Energie mehr speichern können, das Gehirn aber trotzdem von außen neue zuführen lässt. Das Blut ist dann überzuckert - Diabetes.

Es gibt nun eine Reihe von Möglichkeiten, warum dieser krankhafte Zustand eintreten kann. Überraschenderweise sind es eben Gründe, die als Ursachen für Übergewicht wohl bekannt sind:
  • gestörtes Stress-System (z. B. Dauerstress oder auch Cortison-Behandlung)
  • falsche Konditionierung (bei Stress wird zu Süßigkeiten gegriffen)
  • störende Einflüsse durch Medikamente, Viren oder andere chemische Substanzen (Wikipedia [Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar] nennt explizit auch Pestizide und Süßstoff)
Auf www.selfish-brain.org gibt es weitere Informationen und eine Flash-Animation zu den Abläufen im Körper. Fast schon ungewöhnlich aufwendig für eine Forschungsseite.
Alternativen:
RSS
Vista-Minianwendung
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Mit dem wöchentlichen Newsletter verpassen Sie nichts mehr. Jederzeit kündbar und keine Weitergabe Ihrer Daten. Garantiert. Mehr Info.
Ihre Emailadresse:


Dieser Artikel wurde veröffentlicht am 03.06.2008 um 15:38 Uhr.
Stichworte: übergewicht adipositas diabetes gehirn selfish-brain stress
| Permalink | Trackback URI
Dieser Beitrag stammt vom Autor des Buches "Leben ohne Diät". Lesen Sie die erste Auflage des Buches hier direkt online.

Setzten Sie sich doch ein Lesezeichen in Ihrem Browser. Innerhalb der Seite hilft Ihnen das Leselineal, sich die Stelle zu merken, an der Sie beim letzten Besuch aufgehört haben.
Ähnliche Beiträge:

Noch kein Kommentar. Sei der Erste:

Aufgrund vermehrtem Kommentarspams sind neue Kommentare im Moment leider nicht möglich.
 

Blog ohne Diät


Hier schreibt Horst Klier und sein Team über ein Leben ohne Diät.
Themen: Ernährung, Gesundheit, Abnehmen, Diät, Bio, Naturkost und Nachhaltigkeit (=LOHAS).


Über Leben ohne Diät…

Horst Klier bei Twitter






Abnehmen ohne Diät - geht das?

Der Autor Horst Klier beschreibt in seinem Buch, wieso Zusatzstoffe im Essen dick machen.
Es sind nur wenige Kniffe zu beachten, und Abnehmen geht fast von alleine.

Alles was Sie darüber wissen müssen, erfahren Sie im spannenden Werk Leben ohne Diät.

   

Startseite    |    Kontakt/Impressum    |    Übersicht/Sitemap    |       |    powered by eforia web manager