Diät Diät

Schlank durch ehrliche Lebensmittel
 



 






Zur Blog ohne Diät Startseite

<< Übergewicht als Computerspiel >> Newsletter ohne Diät vom 19.06.2009

Codex Alimentarius
Codex AlimentariusPer Mail erreichte mich ein Link zu einem Video. Inhalt ist der Codex Alimentarius. Und auch wenn ich der Grundaussage, dass Gentechnik böse und Bio gut ist, natürlich zustimme, so habe ich selten so einen hanebüchenen Unsinn gehört. Eine Weltverschwörung der chemischen und Pharma-Industrie, die ihre Wurzeln im Nationalsozialismus hat und deren Zweck wahlweise die Begrenzung der Bevölkerungszahl oder der maximale Profit ist. Dazu muss man die Menschen möglichst krank und dumm halten.

Das Schlimme daran ist, dass viele der Aussagen im einzelnen tatsächlich stimmen, besonders dort, wo es um Gentechnik geht. Allerdings hat das nichts in einer großen Verschwörungstheorie zu suchen, sondern ist schlicht das normale Geschäftsgebaren von Monsanto. Einige Dinge sind auch Unsinn, wie etwa der ständig geringere Anteil an Vitaminen und Mineralien in frischem Obst und Gemüse. Gehört hat das zwar vermutlich jeder schon mal, richtiger wird es dadurch nicht.

Mir ist schon vollkommen klar, warum Verschwörungstheorien so beliebt sind. Dabei wird leider nur vergessen, dass selbst der beste Verschwörer doch zu blöd ist so etwas wirklich durchzuziehen. Die Wahrheit ist vielmehr, dass die Welt einfach furchtbar verrückt und kompliziert ist, und Dinge auch passieren, die niemand gewollt hat. Und hätte tatsächlich jemand der Überblick, würde die Welt auf der Stelle noch viel verrückter und komplexer werden - um es mit Douglas Adams zu sagen.

Es scheint ein großer Bedarf an Unsinn zu bestehen, zumindest habe ich diesen Eindruck, wenn ich mir viele Politiker ansehe, die ja trotzdem gewählt werden. Es gibt noch Bankmitarbeiter, die sich nicht schämen Geldanlagetipps zu geben. Und es gibt Kunden, die sich das anhören ohne zu lachen. Die Welt mag also Unsinn. Deswegen hier auch der Link zu dem Video Codex Alimentarius auf alpenparlament.tv [Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar]. Viel Spaß dabei - und nur nicht lachen. 8-)
Alternativen:
RSS
Vista-Minianwendung
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Mit dem wöchentlichen Newsletter verpassen Sie nichts mehr. Jederzeit kündbar und keine Weitergabe Ihrer Daten. Garantiert. Mehr Info.
Ihre Emailadresse:


Dieser Artikel wurde veröffentlicht am 20.06.2009 um 17:29 Uhr.
Stichworte: codex-alimentarius ernährung verschwörung video gen
| Permalink | Trackback URI
Dieser Beitrag stammt vom Autor des Buches "Leben ohne Diät". Lesen Sie die erste Auflage des Buches hier direkt online.

Setzten Sie sich doch ein Lesezeichen in Ihrem Browser. Innerhalb der Seite hilft Ihnen das Leselineal, sich die Stelle zu merken, an der Sie beim letzten Besuch aufgehört haben.
Ähnliche Beiträge:

Bisher 11 Kommentare:
No name sagte am 21.06.2009 um 14:51 Uhr:
Auch dem Verfasser des obigen Artikels sei einmal angeraten sich wirklich einmal zu informieren über die Thematik Codex Alimentarius, das Netz gibt genügend Informationen, die anderen Medien wie Fernsehen, Radio und auch einige ZEitschriften haben darüber berichtet. Informationen nützen nur wirklich, wenn man in der LAge ist diese durch weitere Informationen zu komplettieren. Und nicht nur einfach nur weil es das eigene Denken nicht zuläßt, dass so etwas sein kann, das gesagte oder gehörte als Ad Adsurdum zu führen, Wenn der Verfasser dieses Artikels auch nur ein paar Minuten recherchiert hätte, wäre der von ihm verfasste Artikel wohl gar nicht geschrieben worden. Aber so ist das nun mal: Wenn allle nur davon reden würden, wovon sie wirklich Ahnung haben, würde großes Schweigen uaf der Welt herrschen.
Horst sagte am 21.06.2009 um 15:10 Uhr:
Sehr geehrter Anonymer, ich bin nun wahrlich kein Freund von Mainstream-Meinungen. Wenn Sie dieses Blog etwas gelesen hätten, wüssten Sie das. Es gibt viele Informationen, die dringend an eine breitere Öffentlichkeit müssen, da stimme ich vollkommen zu.

Nur sollte das dann eben nicht so leicht widerlegbar sein, wie im oben erwähnten Video. Gerade weil ich mich mit dem Thema Ernährung nun schon lange sehr intensiv auseinander setze, kenne ich auch die einzelnen Aussagen durchaus schon. Auch die, die einfach nur Mythen sind.

Solche pauschalen Verschwörungstheorien dürften mehr schaden als nutzen. Wenn alle Gentechnik-Gegner so argumentieren würden, könnte niemand sie ernst nehmen. Auch wenn ich eine ähnliche Einstellung habe, so will ich keinesfalls mit solchen Leuten in Zusammenhang gebracht werden. Sorry, aber so erreicht man nicht, ernstgenommen zu werden.

Ich vermute ja, dass die Industrie bewusst solche Videos publiziert, um die Gegner lächerlich zu machen. Wer sagt mir den, dass Sie nicht ebenso ein Beauftragter dieser Industrie sind, der auch nur darauf abzielt?
8-)
No Name sagte am 21.06.2009 um 16:58 Uhr:
Weil ja nicht sein darf was nicht sein kann

[aus Spiegel kopierter Artikel - gelöscht aus rechtlichen Gründen]

Und dass hier geschriebene stimmt natürlich auch nicht weil ja nicht sein kann, was nicht sein darf ein Hoch auf das naive Volk! Nur durch dementierung und Ingnoranz derselbigen Sache wird diese dadurch nicht UNWAHR!!!
nO nAME sagte am 21.06.2009 um 17:02 Uhr:
Weitere Infos bezüglich der Pharmalobby und deren dreckigen Geschäften sind überall öffentlich und da nutzt auch kein Verstecken hinter Argumentationen wie " ich beschäftige mich seit einigen Jahren mit Ernährung" ich im übrigen auch, also will damit nur sagen - ist nichts weltbewegendes, jede Hausfrau die ein Kochbuch zu hause hat oder die "Für SIE" Rezepte ausprobiert beschäftigt sich mit Ernährung.
Jeder glaubt das was für ihn am bequemsten ist zu glauben so einfACH IST DAS
Horst sagte am 21.06.2009 um 17:12 Uhr:
Jaja, die Pharmafirmen wollen Geld verdienen. Ich verstehe nicht wo da jetzt die große Verschwörung ist. Das ist schlichter Kapitalismus. Ich sage nicht, dass das gut ist. Aber die Behauptungen im Video werden dadurch in keinster Weise wahrer.

Den Spiegel-Artikel musste ich aber leider löschen. Ich gehe mal davon aus, dass Sie nicht das Recht hatten, ihn hier zu veröffentlichen. Falls doch, bitte ich um Entschuldigung. Mangels Namensnennung kann ich das jedoch schlecht prüfen.

Übrigens: Nicht nur Hausfrauen sollten sich mit Ernährung befassen. Das sollte jeder tun, der wenigstens ab und zu mal etwas isst. 8-)
Klaus-Peter sagte am 21.06.2009 um 21:09 Uhr:
"Jeder glaubt das was für ihn am bequemsten ist zu glauben "

Ach? Auch die Skeptiker? Und was würde KANT wohl zu diesem Satz sagen?
Maurice Morell sagte am 22.06.2009 um 00:38 Uhr:
Unfreiwillig komisch. Das müssen Schauspieler sein, die gut spielen. Wer bezahlt die?
sandkorn sagte am 23.06.2009 um 09:05 Uhr:
Das Gros der Menschheit ist und bleibt dumm. Ich kann nur immer wieder betonen, daß das im Endeffekt mit einer Verschwörung nichts zu tun haben muß.

Großindustrielle haben defacto zu viel Mitspracherecht in der Politik. Und wie sieht die wohl aus? Bestimmt nicht pro Bürger, sondern pro eigenem Geldbeutel. Das Video ist nicht komisch, sondern bringt Fakten.
matt sagte am 02.07.2009 um 15:11 Uhr:
Hier noch ein bissl Unsinn, echt witzig - aber auch hier bitte nicht zu viel lachen .. ;)))

Zitat mmnews.de :

... "Larry" H. Summers, der ehemalige US-Finanzminister im Kabinett von Bill Clinton und aktuelle Wirtschaftsberater von Barack Obama. In einem internen Papier der Weltbank, schrieb der ehemalige Chefökonom der Weltbank, "dass es ökonomisch logisch sei, Verschmutzung etwa in Form von Giftmüll in Entwicklungsländer zu exportieren, da dort die entgangenen Einnahmen durch erhöhte Krankheit und Sterblichkeit am niedrigsten seien. So gesehen seien Entwicklungsländer "unterverschmutzt". ...


Noch etwas, bitte lächeln, auch das war sicher nicht ernst gemeint :

NSSM 200:

IMPLICATIONS OF WORLDWIDE POPULATION GROWTH FOR U.S. SECURITY AND OVERSEAS INTERESTS

December 10, 1974




CLASSIFIED BY Harry C. Blaney, III
SUBJECT TO GENERAL DECLASSIFICATION SCHEDULE OF
EXECUTIVE ORDER 11652 AUTOMATICALLY DOWN-
GRADED AT TWO YEAR INTERVALS AND DECLASSIFIED
ON DECEMBER 31, 1980.

This document can only be declassified by the White House.
----------------------------------------------------------
Declassified/Released on 7/3/89
-----------
under provisions of E.O. 12356
by F. Graboske, National Security Council


...
II. Action to Create Conditions for Fertility Decline: Population and a Development Assistance Strategy
Karsten sagte am 13.07.2009 um 11:41 Uhr:
Hallo Horst,

nur weil einzelne Argumente nicht für jeden nachvollziehbar sind bzw. sich von uns nicht prüfen lassen, werde ich mich hüten, wie du das ganze Thema ins Lächerliche zu ziehen.

99 % der Menschen schlafen, bitte nicht auch du :-)

Gruß
Karsten
Horst sagte am 13.07.2009 um 12:13 Uhr:
Da missverstehst Du mich. Ich weiß, dass einige der Argumente schlicht falsch sind. Damit ist das Ganze dann einfach lächerlich. Mittels des Videos könnte man vielleicht versuchen Nahrungsergänzungsmittel zu verkaufen. Ich halte die nur für gefährlich, was ja genug Studien bestätigen.
Es gibt genug realen Wahnsinn. Solche Veranstaltungen sollen vermutlich nur davon ablenken. Fall nicht darauf rein. 8-)

PS: Schlafen: Keine Angst, wenn alle so kaufen würden wie ich, wäre Monsanto schon längst pleite. Naja, vermutlich aber auch 100% aller konventionellen Lebensmittelhersteller und -händler. Hmmm... eigentlich so ziemlich alles außer Bio-Läden. LOVOS sind wohl eine echte Gefahr für die Wirtschaft. 8-)

Aufgrund vermehrtem Kommentarspams sind neue Kommentare im Moment leider nicht möglich.
 

Blog ohne Diät


Hier schreibt Horst Klier und sein Team über ein Leben ohne Diät.
Themen: Ernährung, Gesundheit, Abnehmen, Diät, Bio, Naturkost und Nachhaltigkeit (=LOHAS).


Über Leben ohne Diät…

Horst Klier bei Twitter






Abnehmen ohne Diät - geht das?

Der Autor Horst Klier beschreibt in seinem Buch, wieso Zusatzstoffe im Essen dick machen.
Es sind nur wenige Kniffe zu beachten, und Abnehmen geht fast von alleine.

Alles was Sie darüber wissen müssen, erfahren Sie im spannenden Werk Leben ohne Diät.

   

Startseite    |    Kontakt/Impressum    |    Übersicht/Sitemap    |       |    powered by eforia web manager