Diät Diät

Schlank durch ehrliche Lebensmittel
 



 






Zur Blog ohne Diät Startseite

<< TV-Tipp: Nachtcafe im SWR >> Web-Snacks: doppelt abnehmen mit Tagebuch, Cholesterin für Kinder, Senior-Gehirn-Training, Fruchtbarkeit und Übergewicht bei Männern, dicke Kinder - gute Zähne

Web-Snacks: Fuchsbandwurm, Fisch-Grenzwerte, Kaffee gegen MS, Aldi-Wasser-Rückruf
Guten Appetit bei den Web-Snacks 90:
  • Man soll keine Beeren aus dem Wald essen, weil man sich so mit dem Fuchsbandwurm infiziert. Diese Empfehlung kennen die meisten, aber es handelt sich um reine Spekulation. Dieser Übertragungsweg wurde noch nie nachgewiesen. Mehr dazu in der Ärzte-Zeitung.

  • Fisch ist so stark mit Dioxin belastet, dass man ihn nicht mehr verkaufen dürfte. Die Politik setzt deshalb einfach die Grenzwerte nach oben und empfiehlt gleichzeitig, weniger davon zu essen. Mehr über diesen ganz normalen Wahnsinn gibt's bei foodwatch [Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar].

  • Wo bleibt die wöchentliche Studie, die wieder eine neue, positive Wirkung auf die Gesundheit beim Kaffee gefunden hat? Hier ist sie: Kaffee beugt dem Ausbruch von Multiple Sklerose vor. Zumindest bei eigentlich genetisch darauf programmierten Ratten. Mehr bei das-ist-drin.de.

  • Rückruf: In einigen Flaschen des "Aumühltaler Stilles Mineralwasser 1,5 l PET-Flasche - Quelle Treuchtlingen", vertrieben über Aldi-Süd, wurden erhöhte Keimzahlen gefunden. Näheres direkt bei Aldi. Via GesundheitPro.de [Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar].

Und weil so ein Rückruf irgendwie doch eher eilig ist, bleibts bei den 4 Meldungen. 8-)
Alternativen:
RSS
Vista-Minianwendung
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Mit dem wöchentlichen Newsletter verpassen Sie nichts mehr. Jederzeit kündbar und keine Weitergabe Ihrer Daten. Garantiert. Mehr Info.
Ihre Emailadresse:


Dieser Artikel wurde veröffentlicht am 10.07.2008 um 20:07 Uhr.
Stichworte: fuchsbandwurm beeren fisch dioxin grenzwerte kaffee ms rückruf wasser aldi
| Permalink | Trackback URI
Dieser Beitrag stammt vom Autor des Buches "Leben ohne Diät". Lesen Sie die erste Auflage des Buches hier direkt online.

Setzten Sie sich doch ein Lesezeichen in Ihrem Browser. Innerhalb der Seite hilft Ihnen das Leselineal, sich die Stelle zu merken, an der Sie beim letzten Besuch aufgehört haben.
Ähnliche Beiträge:

Bisher 3 Kommentare:
Ralf sagte am 11.07.2008 um 06:39 Uhr:
Beim Thema Fuchsbandwurm frag ich mich schon immer, warum Freilandgemüse, Beerenobst usw. verkauft werden dürfte, wenn das wirklich ein Thema wäre. Da macht der Fuchs schließlich nicht aus liebe zu uns Konsumenten einen großen Bogen rum :)
Jan sagte am 15.07.2008 um 16:10 Uhr:
Hallo Horst,

zu Deinem Dioxin - Link: In dem Artikel geht es um Fischleber, nicht um Fisch generell! (Wichtiger Unterschied, nicht dass Deine treuen Leser den Fisch-Konsum einstellen :-)

Aber generell ist die Vorgehensweise der Grenzwertänderung wirklich eine Sauerei!

Gruß, Jan
Horst sagte am 15.07.2008 um 18:33 Uhr:
@Jan: Ja, aber wenn die Belastung der Leber steigt, wird das irgendwie ja auch mit dem zugehörigen Fisch zusammen hängen. Klar, dass sich das in der Leber besonders ansammelt, aber es spielt doch schon für den Fisch insgesamt eine Rolle. Im letzten Absatz des verlinkten Textes wird auch auf Fischöl eingegangen.

Aufgrund vermehrtem Kommentarspams sind neue Kommentare im Moment leider nicht möglich.
 

Blog ohne Diät


Hier schreibt Horst Klier und sein Team über ein Leben ohne Diät.
Themen: Ernährung, Gesundheit, Abnehmen, Diät, Bio, Naturkost und Nachhaltigkeit (=LOHAS).


Über Leben ohne Diät…

Horst Klier bei Twitter






Abnehmen ohne Diät - geht das?

Der Autor Horst Klier beschreibt in seinem Buch, wieso Zusatzstoffe im Essen dick machen.
Es sind nur wenige Kniffe zu beachten, und Abnehmen geht fast von alleine.

Alles was Sie darüber wissen müssen, erfahren Sie im spannenden Werk Leben ohne Diät.

   

Startseite    |    Kontakt/Impressum    |    Übersicht/Sitemap    |       |    powered by eforia web manager