Diät Diät

Schlank durch ehrliche Lebensmittel
 



 






Zur Blog ohne Diät Startseite

<< Montessori-Schule Roth-Schwabach >> Nachhaltigkeits-Tipp: ADAC kündigen

Geschmacksrezeptoren im Darm
Über Klaus-Peter vom Fressnet-Blog wurde ich auf einen Artikel im Ärzteblatt aufmerksam, der es in sich hat. Kurz gesagt, man hat herausgefunden, dass auch der Darm süß schmecken kann. D. h. der Darm hat die Fähigkeit zu erkennen, wie die Nahrung zusammen gesetzt ist, indem er schmeckt.

Die Forscher vermuten, dass die Insulinausschüttung im Körper dadurch gesteuert wird. Das erklärt auch, warum bei der Benutzung von Süßstoffen zuviel Insulin in das Blut gelangt und so (Heiß-)Hunger entsteht.
Alternativen:
RSS
Vista-Minianwendung
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Mit dem wöchentlichen Newsletter verpassen Sie nichts mehr. Jederzeit kündbar und keine Weitergabe Ihrer Daten. Garantiert. Mehr Info.
Ihre Emailadresse:


Dieser Artikel wurde veröffentlicht am 24.09.2007 um 16:29 Uhr.
Stichworte: süß darm süßstoff
| Permalink | Trackback URI
Wussten Sie schon, dass jeder von uns jährlich 1,5 kg Zusatzstoffe isst?
Mehr dazu im Kapitel Der verwirrte Appetit.
Ähnliche Beiträge:

Noch kein Kommentar. Sei der Erste:

Aufgrund vermehrtem Kommentarspams sind neue Kommentare im Moment leider nicht möglich.
 

Blog ohne Diät


Hier schreibt Horst Klier und sein Team über ein Leben ohne Diät.
Themen: Ernährung, Gesundheit, Abnehmen, Diät, Bio, Naturkost und Nachhaltigkeit (=LOHAS).


Über Leben ohne Diät…

Horst Klier bei Twitter






Abnehmen ohne Diät - geht das?

Der Autor Horst Klier beschreibt in seinem Buch, wieso Zusatzstoffe im Essen dick machen.
Es sind nur wenige Kniffe zu beachten, und Abnehmen geht fast von alleine.

Alles was Sie darüber wissen müssen, erfahren Sie im spannenden Werk Leben ohne Diät.

   

Startseite    |    Kontakt/Impressum    |    Übersicht/Sitemap    |       |    powered by eforia web manager