Diät Diät

Schlank durch ehrliche Lebensmittel
 



 






Zur Blog ohne Diät Startseite

<< Geschmacksrezeptoren im Darm >> TV-Tipp: Risiko Vitamine

Nachhaltigkeits-Tipp: ADAC kündigen
Und wieder ein Nachhatigkeits-Tipp. Diesmal aber sicherlich ein ungewöhnlicher. 8-)

Der Tipp ist: Kündigung der ADAC-Mitgliedschaft!


Ich höre schon die Rufe: "Was? Wieso ist das Nachhaltig?". 8-)

Ich gebe ja zu, auch ich fahre Auto. Es gibt Dinge, die würden ohne gar nicht gehen. OK, so ist es eben. Ich war auch jahrelang Mitglied beim ADAC. Das ist ein gutes Gefühl. Falls man mal liegen bleiben sollte, kann man die gelben Engel rufen, die sich um alles kümmern. Echt prima. Die monatliche Zeitschrift Motorwelt hat mich eher genervt wegen der Papierverschwendung, aber immerhin kann man damit auf dem neuesten Stand der Verkehrsregeln bleiben. Ok, ich hab's nicht wirklich gelesen, da geht's ja nur um Autos.

Aber schon die Auflage der Zeitschrift macht mir Angst. Die liegt derzeit bei knapp unter 14 Millionen. Das ist die auflagenstärkste Zeitschrift in Europa. Und es geht dabei nur um das hochjubeln von Autos. Klar, der ADAC ist eben ein Automobilclub. Wer dort Mitglied wird, der will Automobile unterstützen. Das hat auch mit Lobbyarbeit zu tun. Der ADAC ist mächtig. Die Politik hört auf ihn. Jedes Mitglied ist ein Argument für die Interessen der Autolobby. Ja genau, wer mault, dass "die Autolobby" wieder etwas gegen Umweltbedenken durchgesetzt hat, der muss isch klar machen, dass er zu dieser Autolobby gehört, wenn er Mitglied beim ADAC ist.

Deswegen bin ich es nicht mehr. Gäbe es eine stille Mitgliedschaft oder eine Öko-Mitgliedschaft, bei der die eigene Stimme zur Unterstützung von umweltfreundlicheren Autos eingesetzt würde, ich wäre noch dabei. Aber so eben nicht. Das gesparte Geld kann dann in eine Mitgliedschaft bei BUND, Greenpeace oder ähnlichem ausgegeben werden. 8-)

Ein sehr lesenswertes Interview mit Hermann Knoflacher aus der Zeit über den Unsinn des Autofahrens gibt es übrigens hier [Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar].

Über die Nachhaltigkeits-Tipps:

In unregelmäßigen Abständen möchte ich Tipps für mehr Nachhaltigkeit veröffentlichen. Das sollen kleine Tipps und Kniffe sein, wie man ohne großen Aufwand Resourcen sparen kann. Meist ist damit sogar ein wenig Komfortgewinn verbunden. Und wenn es nur den lästigen Einkauf eines Verbrauchsmaterials spart. Gerne möchte ich auch andere Blogger und Nicht-Blogger einladen, eigene Tipps beizusteuern. Einfach in den Kommentaren, per Trackback oder per Mail mich darauf aufmerksam machen.
Alternativen:
RSS
Vista-Minianwendung
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Mit dem wöchentlichen Newsletter verpassen Sie nichts mehr. Jederzeit kündbar und keine Weitergabe Ihrer Daten. Garantiert. Mehr Info.
Ihre Emailadresse:


Dieser Artikel wurde veröffentlicht am 24.09.2007 um 09:12 Uhr.
Stichworte: tipp auto adac nachhaltig
| Permalink | Trackback URI
Wussten Sie schon, dass bereits Kleinkinder direkt nach dem Stillen ihre Nahrung perfekt selbst auswählen können?
Mehr dazu im Kapitel Über den Appetit.
Ähnliche Beiträge:

Bisher ein Kommentar:
Harms,Karl-Wilhelm sagte am 07.11.2007 um 14:32 Uhr:
ADAC Plus Mitglied.Nr:[anonymisiert by Admin]
Hiermit kündige ich den ADAC wegen Krankheit
zum nächsten Termin.Bitte um BestätigungPRBK

Aufgrund vermehrtem Kommentarspams sind neue Kommentare im Moment leider nicht möglich.
 

Blog ohne Diät


Hier schreibt Horst Klier und sein Team über ein Leben ohne Diät.
Themen: Ernährung, Gesundheit, Abnehmen, Diät, Bio, Naturkost und Nachhaltigkeit (=LOHAS).


Über Leben ohne Diät…

Horst Klier bei Twitter






Abnehmen ohne Diät - geht das?

Der Autor Horst Klier beschreibt in seinem Buch, wieso Zusatzstoffe im Essen dick machen.
Es sind nur wenige Kniffe zu beachten, und Abnehmen geht fast von alleine.

Alles was Sie darüber wissen müssen, erfahren Sie im spannenden Werk Leben ohne Diät.

   

Startseite    |    Kontakt/Impressum    |    Übersicht/Sitemap    |       |    powered by eforia web manager