Diät Diät

- Newsletter -
 

 






Newsletter


Aktuelle Nachrichten, überraschende Forschungsergebnisse und Witziges rund um Ernährung, Gesundheit und Abnehmen.
Mit dem wöchentlichen Leben ohne Diät - Newsletter sind Sie auf dem Laufenden und verpassen keine wichtige Neuigkeit.
Email-Adresse angeben und auf "OK" klicken:

Hier sehen Sie den Newsletter vom 09.10.2009, damit Sie direkt wissen, was Sie erwartet:


Der Newsletter ohne Diät


Neuigkeiten rund um das Thema Abnehmen, Ernährung und Gesundheit.

Gewinnspiel: Einfach einen beliebigen Kommentar beim Gewinnspiel-Artikel abgeben und an der Verlosung teilnehmen. Immer noch sehr gute Gewinnchancen.

Neue Artikel im Blog ohne Diät:


Kurzmeldungen aus dem Blog ohne Diät:

  1. Geheimsache Bio (09.10.2009)
    Im NDR-Magazin Panorama lief gestern Abend in der ARD ein Beitrag mit dem Titel "Geheimsache Bio". Ansehen kann man diesen hier, Stellungnahmen gibt es schon von Bioland [Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar] und Naturland [Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar]. Ich muss gestehen, dass ich bisher keine Zeit hatte den Beitrag anzusehen oder die Stellungnahmen zu lesen. Ich wollte es aber zeitnah verlinken, wenn sich der Farmblogger [Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar] schon die Arbeit macht darauf hinzuweisen und mich per Twitter auf dem laufenden hält. Danke Micha. 8-)

  2. Low-Carb schlecht für die Gefäße (08.10.2009)
    Eine Low-Carb-Diät, also die kohlenhydratarme Ernährung, fördert möglicherweise Atherosklerose und ist damit schlecht für die Gefäße. Das ergaben Studien von Forschern aus Harvard, über die aktuell der BDI berichtet [Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar]. Via das-ist-drin.

  3. Herzrisiko durch dehnen bestimmen (07.10.2009)
    Japanischen Forschern zufolge, kann die Dehnbarkeit der Arterien und damit das Herzinfarktrisiko ganz einfach bestimmt werden, indem die Dehnbarkeit des Menschen ermittelt wird. Dazu setzt man sich mit ausgestreckten Beinen auf den Boden und versucht mit den Händen die Fußspitzen zu erreichen. Je besser das klappt, desto besser ist auch die Arterien-Dehnbarkeit und damit das Risiko für einen Herzinfarkt geringer. Via wissenschaft.de.

  4. Zuviel Fett macht dumm (07.10.2009)
    Einer britischen Untersuchung zufolge, bekommen Ratten bei fettreicher Ernährung (55% Fettanteil) Probleme mit dem Stoffwechsel und schneiden auch bei Gedächtnistests schlechter ab. Via Ärzteblatt. Allerdings kann man das auch getrost ignorieren. 55% Fettanteil ist schon arg hoch und Fett ist nicht gleich Fett. Die Übertragbarkeit auf normale Lebensumstände beim Menschen ist daher gleich Null.

  5. Lakritze schadet Gehirn-Entwicklung (07.10.2009)
    Einer finnischen Studie zufolge schadet bei Schwangeren Frauen der Verzehr von Lakritze der Gehirn-Entwicklung des ungeborenen Kindes. Via Ärzteblatt.

  6. Mittelmeerkost gegen Depressionen (07.10.2009)
    Einer spanischen Studie zufolge, leiden Spanier, die sich eher typisch mediterran ernähren, weniger an Depressionen als solche, die das nicht tun. Via Wissenschaft aktuell. Ob das nun eine Empfehlung für regionale oder mediterrane Ernährung sein soll, kann jeder für sich selbst entscheiden. Lediglich für die Mittelmeeranrainer spielt das keine Rolle. 8-)

  7. Blinddarm-Entzündung durch Smog (06.10.2009)
    Einem etwas ungewöhnlichen Zusammenhang sind kanadische Forscher auf die Spur gekommen. Sie fanden eine Verbindung zwischen der Luftverschmutzung und dem Auftreten von Bliddarmentzündungen. Verblüffend und Ursache unklar. Via wissenschaft.de [Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar].

  8. Muttermilch und Tageszeit (06.10.2009)
    Spanische Forscher haben Muttermilch untersucht. Dabei fanden sie eine Unterschiedliche Zusammensetzung je nach Tageszeit. Tagsüber sind Substanzen enthalten, die das Kind anregen und abends gibt es dann schlaffördernde Inhaltsstoffe. Via wissenschaft.de [Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar].

  9. Melanocortine regeln Appetit (06.10.2009)
    Münchner Wissenschaftler haben Neues zu dem Hormonen AGRP und den Melanocortinen herausgefunden. Das alles regelt irgendwie den Appetit und wirkt einmal sättigend und einmal appetitfördernd. Die neuen Erkenntnisse wecken mal wieder Hoffnung auf ein neues Wundermittel zum Abnehmen, in Wirklichkeit zeugen sie aber eher davon, dass man im Grunde immer noch keinerlei Ahnung hat, wie das alles funktioniert. Via derStandard.at.

  10. Speiseöl: Hintergründe zur Qualität (05.10.2009)
    Dank eines Hinweises einer aufmerksamen Leserin wurde ich auf eine Seite über Speiseöle aufmerksam. Der recht lange Text ist sehr lesenswert und verrät viele Hintergründe der Öl-Herstellung. Ein echter Lesetipp, danach werden Sie Öl mit ganz anderen Augen sehen. Hier geht's zum Artikel [Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar]. Vielen Dank an Anja L. für den Hinweis.

  11. Grippe-Impfung verdoppelt Schweinegrippe-Risiko (05.10.2009)
    Einer kanadischen Studie zufolge, verdoppelt eine Impfung gegen die normale Grippe, das Risiko an der Schweinegrippe zu erkranken. Mehr beim Focus.

  12. Tamiflu in der Umwelt (05.10.2009)
    Tamiflu wird in Klärwerken nicht gefiltert und landet deshalb in der Umwelt. Das führt selbstverständlich zu resistenten Erregern. Via Wired [Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar].

  13. Schlaganfall durch Stress (05.10.2009)
    Schwedische Forscher haben einen Zusammenhang zwischen Stress und Schlaganfall gefunden. Einige Formen des Hirnschlages treten bei gestressten Personen häufiger auf. Via Wissenschaft aktuell.

  14. Naschen macht gewalttätig (05.10.2009)
    Eine britische Studie hat untersucht, wie straffällig Studienteilnehmer mit 34 waren und wie viel sie im Alter von 10 Jahren genascht hatten. Dabei zeigte sich eine Auffälligkeit, dass tatsächlich häufiges Naschen mit späterer Gewalttätigkeit verbunden war. Via Ärzteblatt. Die Vermutung, dass es daran liegt, dass Kinder durch häufiges Naschen nicht lernen, auf Belohnungen zu warten und deshalb aggressiver werden, ist natürlich reine Spekulation.

  15. Nebenwirkungen von Placebos (04.10.2009)
    Laut italienischer Forscher haben auch Placebos Nebenwirkungen. Diese hängen weitgehend davon ab, mit welchen Nebenwirkungen die Probanden rechnen, weil sie vermuten, das sie ein echtes Medikament erhalten. Via Telepolis. Da hat die Homöopathie einen echten Vorteil. Man geht einfach davon aus, dass es keine Nebenwirkungen gibt.

  16. Bionade von Dr. Oetker gekauft (04.10.2009)
    Randnotiz: Das Unternehmen Bionade wurde vom Dr. Oetker Konzern übernommen. Die Tochterfirma Radeberger ist nun der neue Besitzer.

  17. Bio-Betrüger muss ins Gefängnis (04.10.2009)
    Ein Betrüger, der in England konventionelle Ware als Bio verkauft hat, wurde zu 27 Monaten Haft verurteilt. Via BioFach-Newsletter.

  18. Tod durch HPV-Impfung? (03.10.2009)
    Nach dem Tod eines 14-Jährigen Mädchens nach der HPV-Impfung wurde schnell abgewiegelt, der Tod hat nichts mit der Impfung zu tun. Nach der Autopsie soll ein bösartiger Tumor schuld am Tod sein. Über die statistische Wahrscheinlichkeit - und damit auch, ob nicht doch die Impfung eine Mitschuld am Tod haben könnte - streiten sich Stationäre Aufnahme und Scienceblogs [Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar].


Nichts mehr verpassen mit dem wöchentlichen Newsletter:
Email-Adresse angeben und auf "OK" klicken:

Startseite    |    Kontakt/Impressum    |    Übersicht/Sitemap    |       |    powered by eforia web manager