Diät Diät

Schlank durch ehrliche Lebensmittel
 



 






Zur Blog ohne Diät Startseite

<< Nachhaltigkeits-Tipp: Master-Slave-Steckdosenleiste >> Popcorn-Lunge

Die Spiegel Bio-Welle
Der Spiegel - Die Bio-WelleBei Kirstin habe ich gesehen, dass in der aktuellen Spiegel Ausgabe (vom 3.9.) das Titel-Thema "Die Bio-Welle" lautet. Ich gebe es ja zu, normalerweise konsumiere ich Informationen nicht auf totem Baum, in diesem Fall habe ich mir aber die Ausgabe besorgt. 8-)

Der Inhalt ist eigentlich wenig spektakulär. Es geht um die Wandlung, die der Bio-Markt durch den Boom erlebt. Das die Discounter einfach andere Ansprüche haben als der kleine Bio-Laden nebenan. Es werden Missstände bei den Bio-Kontrollen angesprochen und auch ein wirklicher Skandal vorgestellt, bei dem konventionelle Schweine als Bioland-Schweine verkauft wurden. Also ganz bewiesen ist es noch nicht, aber es wird von der Staatsanwaltschaft ermittelt.

Man merkt dem Artikel etwas Absicht an. Ich kann mir gut vorstellen, wie der Chefredakteur eine Rede schwingt und vom großen Bio-Boom erzählt. Wie es doch toll wäre da nun ein paar handfeste Skandale zu präsentieren um die Auflage zu steigern. Schlecht ist das nicht. So eine gründliche Durchleuchtung tut der Branche sicher auch gut. Nur wo man von Schwachstellen weis, kann man diese angehen. Artikel wie diese werden vermutlich die Spaltung vorantreiben. Leute die solche Berichte ernst nehmen, werden eher zu "Premium-Bio" greifen. Die anderen werden weiter auf Billig-Bio aus dem Discounter setzen.

Was mich sehr positiv überrascht hat, waren einige Umfrage-Statistiken. Demnach kaufen zwar rund 70% der Befragten Bio im konventionellen Handel (72% Einzelhandel, 69% Discounter), aber immerhin 36% auch im Bio-Fachhandel und eben so viele auf dem Bio-Markt. Die Bio-Discounter sind abgeschlagen bei 12%. Vielleicht fällt es aber auch nur schwer, hier eine richtige Einteilung vorzunehmen. Oder ist ein Bio-Discounter etwa kein Bio-Fachhandel?

Ein anderes, für mich verblüffendes Ergebnis, liefert die Frage "Worauf achten Sie beim Kauf?"
  • 83% auf Produkte aus der Region
  • 76% auf das Herkunftsland
  • 74% auf das allgemeine Biosiegel
  • 36% auf ein bestimmtes Verbandssiegel
Hier stecken für mich zwei Überraschungen drin. Erstens achten wohl sehr viele Leute auf regionale Produkte, das hätte ich nicht erwartet. Außerdem haben die Verbandssiegel für immerhin über ein Drittel eine wichtige Bedeutung. Das hätte ich nicht so hoch eingeschätzt.

Alternativen:
RSS
Vista-Minianwendung
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Mit dem wöchentlichen Newsletter verpassen Sie nichts mehr. Jederzeit kündbar und keine Weitergabe Ihrer Daten. Garantiert. Mehr Info.
Ihre Emailadresse:


Dieser Artikel wurde veröffentlicht am 09.09.2007 um 16:53 Uhr.
Stichworte: medien bio
| Permalink | Trackback URI
Wussten Sie schon, dass die Formel für den Body Mass Index aus dem 19. Jahrhundert stammt?
Mehr dazu im Kapitel Normwerte - das leidige Thema.
Ähnliche Beiträge:

Noch kein Kommentar. Sei der Erste:

Aufgrund vermehrtem Kommentarspams sind neue Kommentare im Moment leider nicht möglich.
 

Blog ohne Diät


Hier schreibt Horst Klier und sein Team über ein Leben ohne Diät.
Themen: Ernährung, Gesundheit, Abnehmen, Diät, Bio, Naturkost und Nachhaltigkeit (=LOHAS).


Über Leben ohne Diät…

Horst Klier bei Twitter






Abnehmen ohne Diät - geht das?

Der Autor Horst Klier beschreibt in seinem Buch, wieso Zusatzstoffe im Essen dick machen.
Es sind nur wenige Kniffe zu beachten, und Abnehmen geht fast von alleine.

Alles was Sie darüber wissen müssen, erfahren Sie im spannenden Werk Leben ohne Diät.

   

Startseite    |    Kontakt/Impressum    |    Übersicht/Sitemap    |       |    powered by eforia web manager