Diät Diät

- Newsletter -
 

 






Newsletter


Aktuelle Nachrichten, überraschende Forschungsergebnisse und Witziges rund um Ernährung, Gesundheit und Abnehmen.
Mit dem wöchentlichen Leben ohne Diät - Newsletter sind Sie auf dem Laufenden und verpassen keine wichtige Neuigkeit.
Email-Adresse angeben und auf "OK" klicken:

Hier sehen Sie den Newsletter vom 03.04.2009, damit Sie direkt wissen, was Sie erwartet:


Der Newsletter ohne Diät


Neuigkeiten rund um das Thema Abnehmen, Ernährung und Gesundheit.

Neue Artikel im Blog ohne Diät:


Kurzmeldungen aus dem Blog ohne Diät:

  1. Mundbakterien und Herzinfarkt (03.04.2009)
    Je mehr Bakterien sich im Mund befinden, umso höher ist das Risiko einer Herz- oder Gefäßkrankheit. Das haben Wissenschaftler nun auf einer Tagung in Miami veröffentlicht. Dabei konnten sie bisher nur 2 Bakterienstämme ausmachen, die einen direkten Einfluss haben, wichtiger scheint die Gesamtzahl an Bakterien zu sein. Bisher wurde allerdings nur die Mundflora von Herzinfarktpatienten mit der von Gesunden verglichen. Interessant wäre es, bei gesunden Personen die Bakterien regelmäßig zu untersuchen. Möglicherweise könnte es vor einem Herzproblem zu einer Änderung kommen. Via Wissenschaft aktuell. Spannende Sache, wenn man einen solchen Zusammenhang herstellen könnte, der nicht besonders offensichtlich ist. Ähnlich wie bei den Viren, die Krebs auslösen.

  2. Wasserspender gegen Übergewicht an Schulen (02.04.2009)
    Ich bin etwas verwirrt. Zur Zeit geistert eine Meldung durch die Medien, nach der das Aufstellen von Wasserspendern positive Auswirkungen auf das Gewicht von Schülern hat. Soweit, wunderbar. Nur hat das gleiche Dortmunder Forschungsinstitut für Kinderernährung (FKE) das auch bereits vor knapp 1,5 Jahren verbreitet. Auch damals waren 3000 Schüler beteiligt. Nunja, die Idee ist ja nicht schlecht, das kann man schon öfter mal wiederholen. Via vitanet.de [Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar].

  3. Vor Mitternacht ins Bett - gut fürs Herz (01.04.2009)
    Laut japanischen Forschern ist es bei Männern gut fürs Herz, wenn sie vor Mitternacht ins Bett gehen. Die festgestellte Gefäßdehnbarkeit war bei den untersuchten Arbeitern, die vor Mitternacht ins Bett gehen besser, als bei denen die länger wach blieben. Via Ärzte Zeitung. In wie weit ein persönlicher Biorhythmus dabei eine Rolle spielt, ist natürlich völlig unklar.

  4. Test und Ökotest April (31.03.2009)
    Eine schöne Zusammenfassung der Testergebnisse von Ökotest und der Stiftung Warentest für Bio-Konsumenten gibt es bei Bio-Markt.info [Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar]. Getestet wurden Basilikum, Doppelkekse, Paprika und Stoppersocken. Übrigens: 3-MCPD-Ester, was Ökotest in den Doppelkeksen gefunden hat, wird nun überall als "Fettschadstoff" bezeichnet. Vor fast einem Jahr, als es in Babyersatznahrung auftauchte, war es noch das "Fettgift". Vom Bundesinstitut für Risikoabschätzung gibt es von Ende 2007 ein Dokument dazu.

  5. Fruchtzucker macht hungrig (31.03.2009)
    Amerikanische Forscher haben die Wirkungen von Fructose (Fruchtzucker) und Glukose (Traubenzucker) auf das menschliche Gehirn untersucht. Dabei stellten Sie fest, dass Glukose den Appetit senkt, Fructose aber genau das Gegenteil macht. D.h. durch den Verzehr von Fruchtzucker wird man hungrig, obwohl man reichlich Kalorien zu sich nimmt. Schon lange werden Softdrinks für Übergewicht mit verantwortlich gemacht, die vor allem in den USA hauptsächlich mit Fructose gesüßt werden. Via Ärzteblatt.

  6. Kaum Bewegung ab BMI 40 (31.03.2009)
    Einer (wieder mal) amerikanischen Studie zufolge, bewegen sich Menschen mit einem Body Mass Index (BMI) zwischen 40 und 45 nur 8 Minuten pro Tag. In der restlichen Zeit saßen oder lagen sie. Innerhalb von 72 Stunden liefen sie nur 3700 Schritte. Via Ärzte Zeitung. Das finde ich allerdings schon wieder sportlich. In 24 Minuten 3700 Schritte, das sind immerhin mehr als 2,5 Schritte pro Sekunde. Wie sehr man dieser Studie wohl glauben sollte?

  7. Die ersten 6 Lebensmonate entscheiden? (30.03.2009)
    Eine amerikanische Forscherin ist der Meinung, dass Kinder, die im ersten Lebenshalbjahr besonders schnell zunehmen, ein höheres Risiko haben, fettleibig zu werden. Selbst wenn es diesen Zusammenhang geben sollte, kommt doch jetzt bitte niemand auf die Idee Babys auf Diät zu setzen, wie man dem Artikel beim Focus zwischen den Zeilen entnehmen könnte.

  8. Tipp: Bioladen-Blog und Lukuhlus (29.03.2009)
    Lustiges und Informatives aus dem Bioladen, das gibt's im Bioladen-Blog.
    Und wenn wir schon bei Blog-Tipps sind, das neue LOHAS-Blog von Lukuhlus [Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar] ist auch einen Blick wert.

  9. Öffentliche Verkehrsmittel statt Fitnessstudio (29.03.2009)
    Eine Studie hat bestätigt, dass Menschen, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sind, sehr viel öfter ein Minimum an 30 Minuten Bewegung pro Tag erreichen, als Autofahrer. Via Wissenschaft aktuell. Also mal abgesehen davon, dass dieses Ergebnis nicht wirklich überrascht, frage ich mich, ob das jetzt wirklich für öffentliche Verkehrsmittel spricht. Ab einem Fußweg von 15 Minuten zu nächsten Bushaltestelle, muss ich schon viel Zeit übrig haben, um nicht doch lieber das Auto (oder Fahrrad) zu nehmen.

  10. Glutamat, der Gefräßigmacher (29.03.2009)
    Das Buch "Der Gefräßig-Macher", in dem es hauptsächlich um Glutamat geht, hatte ich schon vorgestellt. Bei [entfernt] gibt es nun einen Artikel dazu.

  11. Heißer Tee macht Speiseröhrenkrebs (28.03.2009)
    Einer iranischen Studie zufolge, begünstigt das trinken von heißem Tee Speiseröhrenkrebs. Dazu muss der Tee allerdings über 65 Grad heiß sein, was für Europäer schon ungewöhnlich heiß wäre. Via Wissenschaft aktuell.

  12. Warnung vor Botanical slimming (28.03.2009)
    Die Gewerbeaufsicht Lüneburg und das niedersächsiche Sozialministerium warnen vor dem chinesischen Schlankheitsmittel "Botanical slimming". Das Mittel ist nicht rein pflanzlich, wie angegebenen, und kann zu schweren Nebenwirkungen führen. Auch Todesfälle soll es bereits gegeben haben. Via Ärztliche Praxis [Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar].



Nichts mehr verpassen mit dem wöchentlichen Newsletter:
Email-Adresse angeben und auf "OK" klicken:

Startseite    |    Kontakt/Impressum    |    Übersicht/Sitemap    |       |    powered by eforia web manager