Diät Diät

Schlank durch ehrliche Lebensmittel
 



 






Zur Blog ohne Diät Startseite

<< Vitamin D >> Abnehmen durch Frühstück

Abnehmen durch Fernseh-Verzicht
Eine weitere amerikanische Studie geistert durch die Newsticker. Diesmal haben Wissenschaftler von der Universität in Buffalo Kindern den Zugang zum Bildschirm beschränkt und geguckt was passiert.

70 Jungen und Mädchen zwischen vier und sieben Jahren wurden untersucht. Zu Beginn der Studie lag deren Gewicht auf oder über der 75. Perzentile. 80% lagen über der 85. Perzentile und fast die Hälfte lag sogar über der 95. Perzentile.

Perzentile? Ob ein Kind übergewichtig ist oder nicht, lässt sich nicht so leicht bestimmen. Man hat daher die BMI von vielen Kindern aufgenommen und in ein Diagramm je nach Alter eingetragen. Die 50. Perzentile sagt nun aus, dass ein Kind mit diesem BMI genau in der Mitte liegt. Bei der 25. Perzentile gibt es 25% Kinder mit niedrigeren und 75% mit höherem BMI. Diagramme machen das deutlicher:

Jungen

BMI Kinder Diagramm Jungen

Mädchen

BMI Kinder Diagramm Mädchen
Wer mehr dazu wissen will, dem sei mein Artikel BMI Kinder empfohlen.

Zurück zum Thema. Eine Gruppe sollte nun ihren Bildschirmkonsum in wöchentlichen 10% Schritten verringern. Dazu zählte nicht nur Fernsehen, sondern auch die Computernutzung. Ziel war nur noch halb soviel Bildschirmzeit wie zu Beginn der Studie. Jedes halbe Jahr wurde der BMI der Kinder bestimmt, ebenso die Kalorienaufnahme und ihr Bewegungsprofil. Die zweite Gruppe durfte ohne Einschränkungen weitermachen.

In der Gruppe mit Bildschirmverzicht nahm der BMI nun über die komplette Studienzeit kontinuierlich ab. In der Kontrollgruppe stieg der BMI zunächst an, nahm später jedoch auch ab.

Was sagt uns das? Nun, ehrlich gesagt eigentlich nichts. Wie in den Diagrammen zu sehen, nimmt der BMI sowieso zwischen bestimmten Altersstufen ab. Daher eignet er sich hier denkbar schlecht als Kriterium. Die Verringerung betrug auch nur knapp über 0,2 (BMI), in der Kontrollgruppe 0,1. Allerdings war im ersten halben Jahr der Unterschied schon recht deutlich. Die Kontrollgruppe legte um 0,5 BMI-Punkte zu, die Fernsehverzichtler nahmen um 1,5 Punkte ab.

Schade, dass Computer und Fernseher in einen Topf geworfen werden. Studien die einen Zusammenhang zwischen Fernsehkonsum und Gewicht sehen gibt es ja viele. Den Ansatz einen bestehenden Konsum zu begrenzen halte ich für sehr interessant. Ich mache selbst seit Jahresbeginn einen Selbstversuch. Mein Fernsehkonsum beschränkt sich nun auf etwa drei Stunden pro Woche. Auswirkungen aufs Gewicht kann ich trotzdem nicht sagen. Abgenommen habe ich zwar deutlich, aber das lag eher an der Grippe. Auch kann ich mich schlecht vom Computer fernhalten. Zwischendurch hatte ich sogar mal ein wenig mehr Wii gespielt. Selbst wenn ich nun viel abgenommen hätte, könnte ich nicht sagen ob's am TV-Konsum liegt oder ob einfach ein Säugling im Haus sowieso alles durcheinander wirbelt. 8-)

Die Studie gibt es hier im Original.
Alternativen:
RSS
Vista-Minianwendung
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Mit dem wöchentlichen Newsletter verpassen Sie nichts mehr. Jederzeit kündbar und keine Weitergabe Ihrer Daten. Garantiert. Mehr Info.
Ihre Emailadresse:


Dieser Artikel wurde veröffentlicht am 05.03.2008 um 17:21 Uhr.
Stichworte: tv kinder bmi studie
| Permalink | Trackback URI
Wussten Sie schon, dass bereits Kleinkinder direkt nach dem Stillen ihre Nahrung perfekt selbst auswählen können?
Mehr dazu im Kapitel Über den Appetit.
Ähnliche Beiträge:

Bisher ein Kommentar:
Diätlexikon.com Diät-Blog trackbackte am 06.03.2008 um 15:39 Uhr:
Macht Fernsehen ohne Frühstück unsere Soldaten dick?
Schokolade, Eis und Chips essen beim Fernsehen macht dick. Das wissen wir schon lange. Aber offensichtlich tun wir nichts dagegen - ganz im Gegenteil. Eine Studie von CHD Expert ergab, dass 65 % der Videotheken positive Umsätze bei Süssigkeiten und S...


Aufgrund vermehrtem Kommentarspams sind neue Kommentare im Moment leider nicht möglich.
 

Blog ohne Diät


Hier schreibt Horst Klier und sein Team über ein Leben ohne Diät.
Themen: Ernährung, Gesundheit, Abnehmen, Diät, Bio, Naturkost und Nachhaltigkeit (=LOHAS).


Über Leben ohne Diät…

Horst Klier bei Twitter






Abnehmen ohne Diät - geht das?

Der Autor Horst Klier beschreibt in seinem Buch, wieso Zusatzstoffe im Essen dick machen.
Es sind nur wenige Kniffe zu beachten, und Abnehmen geht fast von alleine.

Alles was Sie darüber wissen müssen, erfahren Sie im spannenden Werk Leben ohne Diät.

   

Startseite    |    Kontakt/Impressum    |    Übersicht/Sitemap    |       |    powered by eforia web manager