Diät Diät

Schlank durch ehrliche Lebensmittel
 

Klappentext
Meinungen
Vortrag
Bestellen
Weitere Informationen
Presse
Unterstützen
Erste Auflage
1. Die Entdeckung
2. Diäten
3. Manipulierte Lebensmittel
4. Echte Nahrung
5. Nahrungsmittel im Detail
5.1. Obst und Gemüse
5.2. Fleisch- und Tierprodukte
5.3. Brot und Backwaren
5.4. Salz und Gewürze
5.5. Zucker und Süßstoffe
5.6. Getränke
5.7. Süßigkeiten
5.8. Halbfertig- und Fertigprodukte
5.9. Nahrungsergänzungsmittel und Medikamente
6. Methode 610
7. Was bringt die Zukunft?
 






5.6. Getränke



Was werden Sie nun in einem Buch erwarten, in dem es ums Abnehmen geht? Den Hinweis, dass Mineralwasser und ungesüßte Tees doch das Beste sind? Stimmt natürlich. Aber das wusste ich auch schon immer. Durch den vermehrten Bio-Einkauf habe ich aber noch andere feine Sachen entdeckt. So bin ich nun ein Bierfan. Es gibt eine regionale Brauerei, die nach Bio-Richtlinien braut. Und was soll ich sagen? Das Bier ist gut. Zuerst hatte ich die alkoholfreie Variante bevorzugt. Die schmeckt nicht wirklich nach Bier. Viel süffiger, eher wie Limo. Im Sommer eine tolle Erfrischung. Aber auch die anderen Sorten sind gut. Irgendwie lebendiger, als ich es sonst von Bier kannte. Wobei ich die leichten Sorten, mit halbem Alkoholgehalt, bevorzuge.

Auch der Wein ist erstaunlich. Ich bin kein Weinexperte, aber was ein normaler Supermarkt bietet, ist doch eher zum Abgewöhnen. Bisher hatten wir immer per Post von einem Weinhändler bestellt. Nun war ich völlig überrascht, im Bio-Laden eine riesige Auswahl an durchweg guten Weinen zu finden. Dabei haben wir bereits mehrere Sorten gefunden, die unseren bisherigen Lieblingswein abgelöst haben. Und das zu einem geringeren Preis. Also besser, günstiger und dann sogar noch Bio. Auf der Bio-Fach-Messe 2005 in Nürnberg gab es die größte Bio-Wein-Verkostung. Dabei haben erstaunlich viele Weine sehr gut gefallen. Allerdings ist selbst Bio-Wein fast ausnahmslos geschwefelt. Also besser nicht übertreiben.

Dazu kommt die enorme Saftauswahl im Bio-Laden. Und zwar richtiger Saft! Keine getrocknete und wieder verdünnte Brühe. Auch die Limonaden haben einen hohen Fruchtsaftanteil und sind meist mit Honig oder Ähnlichem gesüßt. Was es im Bio-Laden nicht gibt, sind die üblichen Softdrinks, die nur aus Zucker und Aromen bestehen. Aber die sind auch eigentlich eine Frechheit. Oder  bei der Herstellung wird Süßstoff statt Zucker verwendet, weil dieser noch billiger ist. Ja, Sie haben richtig gelesen! Oder dachten Sie, das wird aus Nächstenliebe gemacht?

Ich habe neulich eine Dokumentation übers Abnehmen gesehen. Genau genommen war es keine Dokumentation, sondern eher der Rubrik Reality-TV zuzuordnen. Dort haben verschiedene Menschen unterschiedliche Arten von Diäten ausprobieren sollen. Teilweise sah man im Hintergrund die Literflaschen Softdrinks stehen, während die Teilnehmer sich gewundert haben, warum denn die Diät bei ihnen nicht wirkt.

Nun noch eine kleine Warenkunde zu Mineralwasser:
  • Mineralwasser:Abfüllung direkt an der Quelle; Entzug von Eisen, Schwefel, Mangan, Arsen erlaubt; Ozon zur Belüftung erlaubt; Zusatz von Kohlensäure erlaubt
  • Heilwasser: wie Mineralwasser, muss aber als Arzneimittel zugelassen sein
  • Quellwasser: Es gelten die Vorschriften der Trinkwasserverordnung
  • Tafelwasser: Leitungs- oder Mineralwasser; Zusätze von Mineralsalzen und Kohlensäure ist erlaubt

Mineralwässer im Bio-Laden werden übrigens meist besonders ausgesucht und kommen oft aus Quellen in Naturschutzgebieten. Die Ladeninhaber treffen quasi eine Vorauswahl.
Ich persönlich bevorzuge übrigens immer Glasflaschen. Eigentlich sind PET-Flaschen nach heutigem Wissensstand unbedenklich, aber irgendwie traue ich dem nicht. Allerdings hatte ich ein sehr positives Erlebnis während meiner Recherchen, bei denen ich an zwei Mineralwasserabfüller eine E-Mail geschrieben habe, in der ich wissen wollte, wie das denn mit dem Ab- und Wiederbefüllen von PET-Flaschen funktioniert und wie eine Verkeimung ausgeschlossen wird. Von dem einen Betrieb habe ich keinerlei Reaktion erhalten. Von dem anderen Abfüller hat mich am nächsten Tag eine freundliche Dame angerufen und mir alles haarklein erklärt. Respekt, da fühlt man sich als Kunde ernst genommen. Das ist zufällig auch die Hauptmarke in unserem Bio-Laden und seit dem Vorfall auch die Marke, die ich den Mitarbeitern meiner Firma kostenlos zur Verfügung stelle.


Dieser Text ist aus der ersten Auflage des Buches "Leben ohne Diät" aus dem Jahr 2005.

Die 2. Auflage wurde grundlegend überarbeitet und enthält 30% mehr.
Bestellen Sie jetzt.

5.5. Zucker und Süßstoffe 5.7. Süßigkeiten
Inhaltsverzeichnis




Weiterführende Informationen: Wasseraufbereitung und Wasserfilter; Bio-Wein-Versand (mit sehr interessantem Degustier-Service);
leselineal hintergrund
 

Abnehmen ohne Diät - geht das?

Der Autor Horst Klier beschreibt in seinem Buch, wieso Zusatzstoffe im Essen dick machen.
Es sind nur wenige Kniffe zu beachten, und Abnehmen geht fast von alleine.

Alles was Sie darüber wissen müssen, erfahren Sie im spannenden Werk Leben ohne Diät. Lesen Sie die erste Auflage direkt online oder die aktuelle Ausgabe bequem in gedruckter Form.

Sie bekommen das Buch in jeder Buchhandlung und natürlich auch bei jedem Online-Buch-Versender wie z. B. bei Amazon.


Direkt beim Autor bestellen.
                              
    Titel: Leben ohne Diät
   Preis: 16,80 Euro
    Autor: Horst Klier
   Verlag: BoD GmbH, Norderstedt
   ISBN: 978-3-8391-2507-6
Angaben drucken



Creative Commons-Lizenzvertrag
Der Inhalt der ersten Auflage des Buches ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Leben ohne Diät ist CO2-Neutral
Startseite    |    Kontakt/Impressum    |    Übersicht/Sitemap    |       |    powered by eforia web manager