Diät Diät

Schlank durch ehrliche Lebensmittel
 

Klappentext
Meinungen
Vortrag
Bestellen
Weitere Informationen
Presse
Unterstützen
Erste Auflage
1. Die Entdeckung
2. Diäten
3. Manipulierte Lebensmittel
4. Echte Nahrung
5. Nahrungsmittel im Detail
5.1. Obst und Gemüse
5.2. Fleisch- und Tierprodukte
5.3. Brot und Backwaren
5.4. Salz und Gewürze
5.5. Zucker und Süßstoffe
5.6. Getränke
5.7. Süßigkeiten
5.8. Halbfertig- und Fertigprodukte
5.9. Nahrungsergänzungsmittel und Medikamente
6. Methode 610
7. Was bringt die Zukunft?
 






5.4. Salz und Gewürze



Auch Gewürz ist nicht gleich Gewürz. Bleiben wir beim bekanntesten, dem Salz, chemisch gesehen auch Natriumchlorid. Überaschend ist, dass Salz nur selten rein verkauft wird, obwohl Reinheit doch eigentlich genau das Ziel der Raffinierung ist. Doch im reinen Zustand würde das Salz zu schnell verklumpen, weswegen man chemische Rieselhilfe, auch Trennmittel genannt, dazugibt. Deshalb kennt heute auch fast niemand mehr die Reiskörner im Salzstreuer, denn noch vor wenigen Jahren war das eine beliebte Methode, um Salz streufähig zu halten. Dank Zusatzstoffen ist das heute nicht mehr notwendig. Ob das wirklich besser so ist?
Im Bio-Laden gibt es Natursalze. Die werden in der Form angeboten, wie sie im Salzbergwerk abgebaut oder in der Meerwassersaline gewonnen werden. Der Natriumchlorid-Anteil ist geringer, da zahlreiche natürliche „Verunreinigungen“ enthalten sind, und deswegen ziehe ich diese Natursalze den konventionellen vor. Das ist eben das Salz, wie es natürlich vorkommt und nicht nur auf den chemischen Stoff reduziert.

Andere Gewürze aus dem konventionellen Handel sind auch mit Rückständen von Pflanzenschutzmitteln und Schimmelpilzgiften belastet. Im Grunde gilt hier alles genauso wie für Obst und Gemüse. Das Magazin Öko-Test untersuchte in der April-Ausgabe 2005 verschiedene Gewürze. Dabei fanden sich auch einige Überschreitungen der gesetzlichen Grenzwerte und sogar ein Produkt, das mit neun verschiedenen Chemikalien belastet war.

Vorsicht ist geboten bei Brühwürfeln. Selbst die im Bio-Laden enthalten meist Glutamat. Zwar ist dieses in einer natürlicheren Form, aber die Verwendung sollte trotzdem eher für den Notfall vorbehalten sein. Die Hersteller informieren jedoch darüber, weil sie sich der Problematik durchaus bewusst sind.


Dieser Text ist aus der ersten Auflage des Buches "Leben ohne Diät" aus dem Jahr 2005.

Die 2. Auflage wurde grundlegend überarbeitet und enthält 30% mehr.
Bestellen Sie jetzt.

5.3. Brot und Backwaren 5.5. Zucker und Süßstoffe
Inhaltsverzeichnis




leselineal hintergrund
 

Abnehmen ohne Diät - geht das?

Der Autor Horst Klier beschreibt in seinem Buch, wieso Zusatzstoffe im Essen dick machen.
Es sind nur wenige Kniffe zu beachten, und Abnehmen geht fast von alleine.

Alles was Sie darüber wissen müssen, erfahren Sie im spannenden Werk Leben ohne Diät. Lesen Sie die erste Auflage direkt online oder die aktuelle Ausgabe bequem in gedruckter Form.

Sie bekommen das Buch in jeder Buchhandlung und natürlich auch bei jedem Online-Buch-Versender wie z. B. bei Amazon.


Direkt beim Autor bestellen.
                              
    Titel: Leben ohne Diät
   Preis: 16,80 Euro
    Autor: Horst Klier
   Verlag: BoD GmbH, Norderstedt
   ISBN: 978-3-8391-2507-6
Angaben drucken



Creative Commons-Lizenzvertrag
Der Inhalt der ersten Auflage des Buches ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Leben ohne Diät ist CO2-Neutral
Startseite    |    Kontakt/Impressum    |    Übersicht/Sitemap    |       |    powered by eforia web manager